Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Sovereign Metals: Größtes TiO2-Vorkommen der Welt?!

30.03.2021 | 18:00 Uhr | Huster, Hannes, Der Goldreport
Sovereign Metals veröffentlichte heute die angekündigte Meldung und wurde wieder in den Handel aufgenommen: Link. Es wurden anstehende Explorationsresultate versprochen, geliefert hat die Firma jedoch eine riesige Neuentdeckung!

Wie wir wissen, ist die Kasiya Lagerstätte von Sovereign Metals mit einer Ausdehnung von aktuell 66 Quadratkilometern das Herzstück der Firma und hat aus meiner Sicht gute Chancen, das größte Rutil-Projekt auf diesem Planeten zu sein.

Das Management hat aber immer wieder betont, dass es sich nicht nur um "ein Projekt" handle, sondern um eine komplett neu entdeckte Rutil-Provinz. Dass dem so ist, zeigt die heutige Meldung.

Südöstlich von Kasiya hat Sovereign Metals bei weiteren Erkundungsbohrungen ein neues Projekt entdeckt:



Nsaru hat man dieses Gebiet getauft und es liegt nur wenige Kilometer von Kasiya entfernt.

Sovereign hat dort bislang 39 Bohrungen niedergebracht und 34 davon sind auf hochgradiges Rutil direkt ab der Oberfläche gestoßen.

Die Gehalte dieser Lagerstätte sind absolut mit denen von Kasiya zu vergleichen und zeigen in den obersten 3-5 Meter die höchsten Rutil-Konzentrationen.



Die Schichten sind bis zu 13 Meter stark (tiefer gehen die Bohrungen nicht) und zeigen Gehalte auf Weltklasseniveau von über 1% Rutil. Die oberen Schichten zeigen Gehalte von über 1,50% bis hin zu über 2% Rutil.

Die Bohrabstände sind noch sehr weit, da die Geologen natürlich nicht sofort davon ausgehen konnten, dass man auf ein "zweites Kasiya" trifft. Doch schon jetzt zeigt Nsaru eine Ausdehnung von 5,5 mal 9 Kilometern, was einer mineralisierten Gesamtfläche von rund 25 Quadratkilometern entspricht. Laut der Pressemeldung ist das Gebiet in den Norden und Süden offen. Auch eine Verbindung zu Kasiya kann nicht ausgeschlossen werden!


90 Quadratkilometer mineralisiert

Die Dimensionen nehmen Formen an, die man nur noch schwer greifen kann. Kasiya konnte bereits auf eine Gesamtfläche von 66 Quadratkilometern ausgedehnt werden und nun kommen nochmals 25 Quadratkilometer mit vergleichbaren Mineralisierungen hinzu.

Beide Gebiete zusammen kommen dann auf über 90 Quadratkilometer Gesamtfläche, die ab der Oberfläche mineralisiert ist.

Ich bin kein Geologe, der eine Ressource erstellen kann, doch ich kann rechnen. Bei einer mineralisierten Zone von 90 Quadratkilometern und einer Tiefe des Vorkommens von durchschnittlich 10 Metern führt aus meiner Sicht aktuell kein Weg mehr daran vorbei, dass Sovereign Metals die größte Rutil-Lagerstätte der Welt auf den Projekten gefunden hat.

Die Analysten von Sprott haben seit Monaten ein internes Ressourcen-Modell für Kasiya angelegt. Nach der massiven Projektvergrößerung im Herbst 2020 zeigten die Berechnungen von Sprott das Potential auf 935 Millionen Tonnen zu knapp 1% Rutil an, "nur" für das Kasiya Projekt.


Seiten: 1 | 2  »  
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz