Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Sovereign Metals: Sprott hat erneut aufgestockt

24.03.2021 | 18:00 Uhr | Huster, Hannes, Der Goldreport
Bei Sovereign Metals hat Sprott erneut für seine Fonds aufgestockt. Wie heute gemeldet wurde (Link), hat Sprott bis zum 26.02.2021 nochmals 5,553 Millionen Aktien an Sovereign Metals Ltd. erworben.

Per Ende Februar lag der Anteil somit bereits bei 8,77% bzw. bei 34,579 Millionen Aktien:



Fazit:

Die Fondsmanager von Sprott kaufen seit Monaten stetig weiter Aktien von Sovereign Metals im Markt.

Bis Ende Februar waren es nochmals über 5,55 Millionen Aktien, die man sich "gesichert" hat. Bislang gibt es kein Anzeichen dafür, dass man mit den Käufen schon fertig ist.

Rutil ist ein Rohstoff, der in einem sehr großen Markt (Pigmentindustrie) nicht mehr wegzudenken ist, der dem normalen Anleger aber meist nichts sagt.

Nur so hatten wir auch die Möglichkeit, auf noch sehr günstigem Niveau Aktien von Sovereign einzukaufen, da Rutil eben nicht den Hype wie andere Rohstoffe erfahren hat.

Was sich jedoch zuletzt auch klar in den Berichten der Produzenten zeigt ist, dass sich die Nachfrage nach Titanium-Dioxid bzw. Rutil als sehr robust erweist und die Preise in der Corona-Panik kaum nachgegeben haben. Es ist ein Milliardenmarkt, der seit vielen Jahren ein solides YoY-Wachstum vorweist.

Zudem wird das Thema "natürliches Rutil" ein Zukunftsthema sein, das sehr stark in die ESG-Thematik hineinspielt. Titanium-Dioxid kann auch über einen künstlichen Prozess hergestellt werden oder aber über die Aufbereitung von Ilmenit, das aber deutlich weniger TiO2 enthält und somit entsprechend mehr Energie verschlingt.



© Hannes Huster
Quelle: Auszug aus dem Börsenbrief "Der Goldreport"



Pflichtangaben nach §34b WpHG und FinAnV

Wesentliche Informationsquellen für die Erstellung dieses Dokumentes sind Veröffentlichungen in in- und ausländischen Medien (Informationsdienste, Wirtschaftspresse, Fachpresse, veröffentlichte Statistiken, Ratingagenturen sowie Veröffentlichungen des analysierten Emittenten und interne Erkenntnisse des analysierten Emittenten).
Zum heutigen Zeitpunkt ist das Bestehen folgender Interessenkonflikte möglich: Hannes Huster und/oder Der Goldreport Ltd. mit diesen verbundene Unternehmen:
1) stehen in Geschäftsbeziehungen zu dem Emittenten.
2) sind am Grundkapital des Emittenten beteiligt oder könnten dies sein.
3) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte.
4) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.
5) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder Leistung oder Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz