Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Hecla Mining bleibt auf Erfolgskurs

16.03.2021 | 14:24 Uhr | Kämmerer, Christian
Das nordamerikanische Minenunternehmen Hecla Mining Company kennzeichnet sich seit längerem durch eine wahrhafte Robustheit. So blieb die Aktie zwar der typischen Marktvolatilität unterworfen, könnte jedoch mit Bravour das Unterstützungsniveau bei 5,25 USD verteidigen. Dies wird insbesondere auch durch den direkt nachfolgenden Langfristchart deutlich. Mehr dazu jetzt im Nachgang an die „großen Charts“.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Fazit:

Erst gestern profitierte die Aktie wieder von erhöhter Nachfrage mit einem Tagesgewinn von +4,62 %. Dieser führte die Aktie abermals in den Widerstandsbereich von 6,65 USD bzw. mit einem Tagessschluss von 6,80 USD sogar darüber hinaus. Für heute und die nächsten Tage bleibt daher das Verweilen über eben der Marke von 6,65 USD entscheidend. Idealerweise beschließt die Aktie die Handelswoche darüber, sodass die Bullen erneut zum nächsten spurt ansetzen. Oberhalb von 6,65 USD eröffnet sich nämlich generelles Aufwärtspotenzial bis zu den Reaktionshoch vom 24. Februar bei 7,44 USD und dem folgend bis zum Mehrjahreshoch vom 1. Februar bei 8,45 USD.

Die Lage bleibt folglich für Hecla Mining konstruktiv ausgerichtet. Das Gegenteil hält natürlich seinen Einzug, sofern die Aktie unter die mehrfach bestätigte Zone von 5,25 USD fallen sollte. Obgleich es hier zu bemerken gibt, dass sich der noch immer ansteigende gleitende 200-Tage-Durchschnitt (SMA – aktuell bei exakt 5,25 USD) sowie die ebenfalls dort verlaufende Trendlinie als äußerst starke Unterstützungsfaktoren präsentieren. Ein Einbruch darunter erscheint somit kaum möglich und doch darf man eine solche Entwicklung nie gänzlich ausschließen. Kurse unterhalb von 5,25 USD initiieren dabei nämlich eine Welle an Stopp-Loss-Orders, welche durchaus zügig zu einem Ausverkauf bis zur tieferen Unterstützung bei 4,05 USD führen könnten. Unterhalb davon wäre auch erst wieder bei 3,30 USD eine mögliche Haltezone gegeben.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Es scheint, als wollen die Bullen erneut ihre Vormachtstellung unter Beweise stellen und so sollte sich bei einer Etablierung über 6,65 USD eine weitere Performance eröffnen können. Die nächsten Ziele lassen sich dabei am letzten Reaktionshoch bei 7,44 USD bzw. dem Mehrjahreshoch vom Februaraustakt bei 8,45 USD lokalisieren.


Short Szenario:

Zwischenzeitliche Rücksetzer gefährden den generell bullischen Bias der Aktie kaum. Einzig ein Abtauchen unter 5,25 USD könnte rasche Folgeverluste aktivieren. In diesem Fall müsste man mit Abgaben bis zunächst 4,05 USD rechnen, bevor darunter erst wieder beim Niveau von 3,30 USD eine Beruhigung einsetzen dürfte.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz