Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Harmony Gold - explosiv gen Norden unterwegs

15.07.2020 | 7:37 Uhr | Kämmerer, Christian
Das südafrikanische Minenunternehmen Harmony Gold Mining Co. Ltd. überzeugt zur Monatsmitte bereits mit einer Performance von knapp 45% und sprengt in diesem Kontext die bullischen Erwartungen der vergangenen Analyse vom 7. Mai mehr als deutlich. Auf den Kurshöhen zu Beginn des Jahres 2013 zurückkatapultiert stellt sich dennoch die Frage der weiteren Entwicklung, auf welche wir wieder im Nachgang an den Monatschart genauer eingehen wollen.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Mit dem gut sichtbaren Eröffnungs-Gap vom Handelsmonat Juli schienen die Bullen bereits an die vorangegangene Performance anknüpfen zu wollen. Vom Tief des Ausverkaufs im März konnte die Aktie bereits mehr als 247% zulegen und scheint doch noch nicht am Ende, denn anhand der 161,80%-Fibonacci-Extentsion (log.) lässt sich das nächste Kursziel bei 6,64 USD ableiten, bevor es zu einer temporären Konsolidierung kommen könnte. Abgesichert ist die Aktie bei 5,47 USD und solang die Notierungen darüber verweilen, kann nichts - aber auch gar nichts ausgeschlossen werden.

Sofern nämlich auch der Goldpreis selbst weiter zulegt, und danach sieht es tatsächlich (siehe dazu auch die Analyse vom 8. Juli) mittel- wie auch langfristig aus, sollte auch die Rally-Bewegung der Anteilsschein ihre Fortsetzung finden können. Zumal aus dem Blickwinkel der Vogelperspektive das Hoch vom Mai 2011 bei 15,73 USD durchaus als langfristige Ziel der Ziele benannte werden darf. Zu optimistisch? Keineswegs, denn die Goldnachfrage und charttechnische Situation erlauben einiges an Spielraum und so sollte auch die Aktie mittel- bis langfristig davon profitieren können.

Doch was wenn es ganz anders kommt… hierbei verweist auch der Chart auf Informationen. Sollte es nämlich zu einem Rückgang unter 5,47 USD kommen, wären relativ schnell weitere Abgaben bis 4,50 bzw. 4,00 USD einzukalkulieren. In diesem Bereich wäre dann wieder mit verstärkter Nachfrage zu rechnen, welche sich natürlich auch behaupten müsste. Bleibt die mögliche Nachfrage nämlich aus, müssten durchaus weitere Verluste bis zur Region um 3,00 USD berücksichtigt werden.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Bullen beschleunigten ihren Trendimpuls zur Monatsmitte Juni und mit dem Test der Unterstützung von 3,00 USD deutlich. Oberhalb von 5,47 USD bleibt die Lage durchweg bullisch, sodass in naher Zeit eine Test des Levels bei 6,64 USD zu erwarten ist. Oberhalb dessen erlaubt sich eine langfristige Perspektive in den zweistelligen Kursbereich.


Short Szenario:

Kaum denkbar und doch möglich bleibt auch ein jähes Ende der gegenwärtigen Rally. Eine Verschnaufpause müsste man zunächst bei einem Rückgang unter 5,47 USD erwarten. In diesem Fall erscheinen Abgaben bis in den Unterstützungsbereich von 4,50 bis 4,00 USD möglich. Dort wären dann wieder die Bullen gefragt.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz