Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

IAMGold Corp. - die Käufer sind jetzt notwendig

04.03.2020 | 15:24 Uhr | Kämmerer, Christian
Das relativ langweilig wirkende kanadische Minenunternehmen IAMGold rutschte zum Ende des Jahresauftaktmonats Januar unter die wichtige Unterstützung bei 3,20 USD. Dies, gepaart mit der Unterschreitung des gleitenden und noch immer seitwärts tendierenden 200-Tage-Durchschnitt (SMA - aktuell noch weiterhin bei 3,36 USD), ließ die Aktie schnell bis zur nächst tiefer liegenden Unterstützung bei 2,75 USD zurückfallen. Doch was nun? Mehr dazu im direkten Nachgang.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Seit dem ersten Rückfall zur Unterstützung bei 2,75 USD von Ende Januar, mussten sich die Bullen erneut einem Test unterziehen. Denn nach dem ersten Abprall und einer starken Gegenbewegung bis 3,71 USD, rutschten die Notierungen erneut bis zum Niveau von 2,75 USD bzw. temporär sogar tiefer bis 2,59 USD ab. Aktuell läuft erneut eine Stabilisierung oberhalb von 2,75 USD, welche im Nachgang durchaus wieder über das Level von 3,20 USD führen könnte.

Gelingt dies, sollten weitere Zugewinne bis zum letzten/vorherigen Reaktionshoch bei 3,71 USD eingeplant werden. Oberhalb dessen wird das markante Niveau rund um 3,80 USD wieder interessant. Denn darüber sollte wiederum mit einer Attacke auf den Widerstand bei 4,05 USD rechnen, bevor darüber das Hoch vom 7. August bei 4,16 USD eingestellt werden dürfte. Ein Ausbruch erlaubt in der Konsequenz eine Performance bis rund 5,00 USD und dem folgend bis zum nächsten Widerstandsbereich bei 5,25 USD.

Unterhalb von 3,20 USD bleiben hingegen die Risiken eines erneut Tests der bereits mehrfach getesteten Unterstützung von 2,75 USD bestehen. Eine keineswegs auszuschließende Aufgabe dieser bisherigen Nachfragezone, könnte nämlich direkt weitere Abgaben bis 2,32 USD auslösen.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Oberhalb von 2,75 USD bleibt die Lage kurzfristig bullisch mit der Chance eines erneuten Sprungs über 3,20 USD. Sollte es dazu kommen, wäre im Anschluss direktes Fortsetzungspotenzial bis 3,71 USD und darüber bis zum Widerstand bei 3,80 bzw. 4,05 USD gegeben.


Short Szenario:

Sollte es hingegen zu einem erneuten Rücksetzer unter 2,75 USD kommen, wäre die Gefahr einer direkten weiteren Schwäche bis mindestens 2,32 USD gegeben. Das Chartbild überdies sichtlich bärischer in der Folge einzuschätzen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz