Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Harmony Gold mit grandioser Performance

05.04.2018 | 8:00 Uhr | Kämmerer, Christian
Ende Januar, um genau zu sein exakt am 31. Januar, stellten wir das Erreichen der Kaufzone beim südafrikanischen Minenunternehmen Harmony Gold Mining Co. Ltd. dar. Nahezu wie von Magie gesteuert, prallte der Aktienkurs damals am Unterstützungsbereich rund um 1,60 USD nach oben hin ab. Seither konsolidiert die Aktien auf hohem Niveau seitwärts und verlor bislang im April 3,35%.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Nach der beeindruckenden Performance der vergangenen zwei Monate darf die Aktie ruhig einmal verschnaufen. Selbst Rücksetzer bis in den Bereich von 2,20 USD wären keineswegs als dramatisch einzustufen, sodass die generelle Euphorie weitergehen könnte. Sollten daher die Käufer im Unterstützungsbereich rund um 2,20 USD wieder zuschlagen, dürfte die Attacke auf das letzte Bewegungshoch bei 2,53 USD nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Oberhalb dessen dürfte sich weitere Potenzial bis hin zum Kurslevel von 2,90 bis 3,00 USD je Anteilsschein eröffnen. Eine Etablierung über dem Niveau von 3,00 USD, dürfte mittel- bis langfristige Impulse in Richtung 5,00 USD bzw. 6,30 USD generieren. Kommt es hingegen zu stärkeren Verkäufen, könnte sich bei einem Einbruch unter die runde Marke von 2,00 USD erneut ein weiterer Tiefschlag bis zur bereits mehrfach getesteten Unterstützungszone von 1,60 USD eröffnen. Dort wäre dann abermals die Frage des Einbruchs oder der Verteidigung gegeben.

Im Worst-Case rauschen die Notierungen auch noch darunter, sodass im weiteren Verlauf mit Verlusten bis hin zum Niveau von 1,20 USD gerechnet werden müsste. Sollte sich auch dort keine Nachfrage erschließen, wäre im weiteren Sinkflug ein Test der Marke von 1,00 USD einzukalkulieren. So oder so wären in diesem Verlaufsfall die grandiose Performance der vergangenen zwei Monate mehr als ausgelöscht. Ergo die Renaissance dieser südafrikanischen Mine buchstäblich in Luft aufgelöst.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Nach zwischengeschalteter Konsolidierung bis in den Bereich von 2,20 USD sollten die Kurse wieder anziehen können. Gelingt hierbei der Ausbruch über das letzte Reaktionshoch bei 2,53 USD, wäre im weiteren Verlauf mit Zugewinnen bis hin zur Widerstandszone von 2,90 bis 3,00 USD zu rechnen.


Short Szenario:

Sacken die Notierungen deutlich unter das Level von 2,20 USD zurück, sollte bei einem Rückgang unter die rund 2,00-USD-Marke mit einem erneuten Test der Zone rund um 1,60 USD gerechnet werden. Kommt es schließlich zur Aufgabe dieser Zone, wären weitere Verluste bis 1,20 USD bzw. darunter bis hin zur Marke von 1,00 USD keineswegs überraschend.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2018 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz