Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Cadan Resources Corp. mit vielen Trümpfen - Interview mit Brett Taylor

27.08.2009 | 10:16 Uhr | Rohstoff-Spiegel
Rohstoff-Spiegel: Ab wann und zu welchen Kosten werden Sie auf Ihrem Tagpura Kupfer-Gold-Projekt produzieren?

B. Taylor: Die Tagpura Kupfer-Gold-Ressource wurde durch Bohrungen ermittelt und eingegrenzt und ist jetzt bereit für die Produktion. Die Lebensdauer der Mine liegt bei 6 Jahren, wobei pro Jahr etwa 2 Mio. Tonnen mit 0,7% Kupfer und 0,31g/t Gold, also etwa 12 bis 14.000 Tonnen Kupfer und circa 17.000 Unzen Gold gefördert werden sollen.

Geht man einmal von etwa 15 USD je Tonne an Förder- und Auslaugungskosten aus, so bewegen wir uns bei etwa 0,89 USD pro Pfund Kupfer an operativen Kosten. Die Kapitalkosten bewegen sich in der Größenordnung von 26 Mio. USD mit einem NPV von 82 Mio. USD und einer IRR von 132%. Bei zu erwartenden Kostenreduzierungen im Laufe der Produktionsphase ist durchaus mit einem jährlichen Cash-Flow von mehr als 34 Mio. USD zu rechnen. Alles in allem ein überaus spannendes und lohnendes Projekt für unsere Aktionäre.


Rohstoff-Spiegel: Wird Tagpura also zu Cadans Schlüsselprojekt?

B. Taylor: Es ist ein Teil von Cadans Kupfer-Gold Ressourcenbestands. Es handelt sich dabei um ein höhergradiges metamorphes Gestein, deswegen wird es auch umgehend in Produktion gehen. Cadan besitzt darüber hinaus noch das ähnliche Maangob-Projekt mit einem Gesteinspotential von 30 bis 40 Mio. Tonnen und die Projekte Tagpura East und Bayagbayag, die ebenfalls weitere Ressourcen bergen, die allerdings noch ausexploriert werden müssen.

Wir sind der Meinung, dass wir mit steigender Tonnage für etwa 0,60 USD je Pfund Kupfer (inklusive der Goldgehalte) produzieren und damit für mehrere Jahrzehnte zu einem absoluten Low-Cost-Produzenten werden können. Außerdem sind wir sehr zuversichtlich, was den Kupfermarkt angeht. Die Nachfrage nach Kupfer wird mit der Rückkehr von wirtschaftlichem Wachstum auch wieder anziehen, vor allem in den USA, Europa, Japan und Korea. Das allein wird schon für einen Kupferpreis von mindestens 2,50 bis 3,00 USD je Pfund sorgen.


Rohstoff-Spiegel: Ist Ihr Bohrprogramm bereits vollständig beendet?

B. Taylor: In den letzten beiden Jahren bohrten wir 110 Löcher mit einer Gesamtbohrlänge von 20.000 Metern. Dies beinaltet alle bereits genannten Projekte und stellt einen unheimlichen Erfolg für die Firma dar. Alle bisherigen Resultate werden zu einem NI 43-101-fähigem technischen Report für die Kupfer-Gold-Assets führen. Nichts desto trotz liegt unser Hauptaugenmerk im Moment auf der Produktion. Sobald diese erfolgreich etabliert wurde, werden wir wieder Bohrrbeiten durchführen.


Rohstoff-Spiegel: Welches sind die nächsten Meilensteine für Cadan Resources?

B. Taylor: Unsere Aufmerksamkeit gilt jetzt einzig und allein der Produktion - und das zu einem absolut niedrigen Preis. Dabei werden wir zunächst im vierten Quartal 2009 unsere Tboli Gold-Silber-Mine in Produktion bringen, gefolgt von Tagpura und dem Batoto-Tarale Gold-Projekt. Das sind zwar alles große und herausfordernde Schritte, jedoch mit unserem Management und vor allem mit unseren lokalen Leuten gut erreichbar. Darüber hinaus gilt unser Augenmerk der weiteren Bebohrung unserer Projekte, um auch zukünftig langfristig fördern zu können.

Das Gute an Cadan ist, dass wir eine Fülle von Projekten besitzen, die ganz in der Nähe unserer fortgeschrittenen Lagerstätten liegen, die wir also weiterentwickeln können, während wir nebenan bereits fördern.


Rohstoff-Spiegel: Wie steht es um die politischen Gegebenheiten auf den Philippinen? Sind das Land und seine Regierung stabil?

B. Taylor: Die Philippinen sind eine robuste Demokratie, die Philippinos ein sehr friedliches und humorvolles Volk. Aus diesem Kontext heraus kann man mit Fug und Recht behaupten, dass es sich um eine der stabilsten Nationen in Asien handelt. Jemand, der hier für 12 Jahre gelebt hat, kann die Kultur recht gut einschätzen. In Entwicklungsländern ist die Politik - egal ob national, provinziell oder regional - übrigens genauso wie die Geschäftswelt - immer auch mit Teil des täglichen Lebens.




Seiten: «  1 | 2 | 3 | 4  »  
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 

 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz