Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Silver Wheaton - arbeitet am Comeback

28.04.2009 | 11:05 Uhr | Kämmerer, Christian
Das kanadische Silberunternehmen Silver Wheaton Corp. arbeitet derzeit mehr als offensichtlich daran das Bärenjahr 2008 hinter sich zu lassen. Auch wenn das Unternehmen nicht selber produziert, so sind die Aktivitäten im Bereich des Verkaufs der Silberproduktion anderer Unternehmen nicht minder relevant für die zukünftigen Kursaussichten von Silver Wheaton. Deshalb sollte sich eine nachhaltige Silberpreiserholung entsprechend auf die Performance der Aktie auswirken können. Seit dem Allzeithoch vom 14. März 2008 bei 19,54 Dollar verlor die Aktie jedoch in weniger als acht Monaten in der Spitze mehr als 85 Prozent an Kurswert. Im Kursbereich von 2,55 Dollar stabilisierte sich die Aktie während des letzten Quartals 2008. Seit Dezember schließlich setzte und setzt Silver Wheaton zu einer rasanten Erholungsbewegung an, welche die Aktie seit den Tiefstständen um mehr als 250 Prozent ansteigen lies. Darf man hierbei noch mehr erwarten?


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Solange Silver Wheaton keine neuen Jahrestiefstkurse generiert, ist in jedem Fall mit weiteren Kurssteigerungen zu rechnen. Zumal spätestens zum Ende des zweiten Quartals der Silberpreis selbst für nachhaltigen Rückenwind sorgen könnte. Aktuell notiert die Aktie knapp unterhalb ihres 200-Tage-Durchschnitts (8,28 Dollar) sowie unterhalb der primären Abwärtstrendlinie (9,86 Dollar) mit der Tendenz eben diese Bereiche zu attackieren. Aufgrund der stetig höheren Bewegungstiefs stehen die Aussichten hierfür sichtlich gut. Dementsprechend ist die Aufwärtsbewegung weiter intakt und ein Überwinden der Widerstandszone von 8,90 bis eben zur primären Abwärtstrendlinie bei 9,86 Dollar ist rein charttechnisch betrachtet nur eine Frage der Zeit. Oberhalb von 9,90 Dollar verspricht die Aktie kurzfristiges Potenzial bis rund 12 Dollar - der Abwärtstrend wäre klar gebrochen! Hingegen unterhalb von 7,05 Dollar die Bullenampel von grün auf gelb schaltet und Rückschläge bis rund 5,50 Dollar einzukalkulieren sind.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Das Kurslevel von rund 7 Dollar wird nicht mehr unterschritten und folglich setzen sich die positiven Aussichten für die Aktie fort. Oberhalb des 200-Tage-Durchschnitts sollt ein Angriff auf die Widerstandszone von 8,90 bis 9,86 Dollar in Kürze folgen und mit dem geglückten Ausbruch bestehen berechtige Hoffnungen für ein Comeback der Aktie. Die Kursziele liegen bei rund 12 sowie anschließend bei ca. 15,80 Dollar.


Short Szenario:

Die grundsätzlich positiv erscheinende Chartsituation erfährt mit Kursen unterhalb von 7,05 Dollar einen Rückschlag. Durch diese Schwäche wird zunächst Abwärtspotenzial bis rund 5,50 Dollar generiert. Gelingt der Aktie um 5,50 Dollar keine Stabilisierung, trübt sich die charttechnische Situation stark ein und der primäre Abwärtstrend sowie der weiter fallende 200-Tage-Durchschnitt skizzieren den weiteren mittelfristigen Verlauf. Die Korrekturbewegung geht weiter.


© Christian Kämmerer
Technischer Analyst und Redaktionsmitglied
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz