Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Freeport - mit etablierter Aufwärtstrendlinie

24.04.2009 | 10:51 Uhr | Kämmerer, Christian
Nach langer Zeit der Finsternis kann rückblickend zur Analyse vom 4. März wohl zu Recht behauptet werden, dass das amerikanische Minenunternehmen Freeport-McMoRan Coppper & Gold Inc. tatsächlich die begonnene Aufwärtsbewegung kontinuierlich fortsetzen konnte. Dementsprechend glänzte die Aktie mit eben jener Long-Szenarios Ausrichtung der vergangenen Analyse und zog mit dem Überschreiten des Horizontalwiderstandsbereichs um 30 Dollar sukzessive weiter bis zur damals ausgeschriebenen Kurszielzone von 38 bis 41 Dollar an - in der Spitze wurden bereits Kurse von rund 46 Dollar erzielt. Die seit den Dezembertiefs etablierte Aufwärtstrendlinie hat in diesem Zusammenhang weiterhin bestand und festigte ihre Relevanz nicht minder. Aktuell steht die Aktie wieder unmittelbar vor eben dieser Trendlinie - erneute Abpraller oder doch ein Durchbruch, das ist hier wohl die Frage? Mehr dazu im Fazit.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Das Setup der Aktie gestaltet sich positiv, zahlreiche Trendlinien sowie die als maßgeblich zu betrachtende primäre Abwärtstrendlinie wurden überwunden und seit den Tiefstkursen vom 15. Dezember legte die Freeport Aktie immerhin knapp stattliche 200 Prozent zu. Verweilt die Aktie somit während der kommenden Tage oberhalb von 36 Dollar, so darf durchaus von weiter steigenden Kursen bis zunächst rund 47 Dollar ausgegangen werden. Auf diesem Niveau, der kurzfristigen Verlaufshochs seit Jahresbeginn, entscheidet sich sodann der zukünftige Verlauf. Die Eckdaten gestalten sich wie folgt: Oberhalb von 47 Dollar setzt die Aktie direkt bis zum nächsten kurz- bis mittelfristigen Aufwärtslauf zur Zielkursregion von 70 Dollar an. Hingegen bei Unterschreiten der mehrmonatigen Trendlinie inklusive Durchbruchs des 55-Tage-Durchschnitts (aktuell bei ca. 34,50 Dollar) die Aktie eine Fortsetzung der Konsolidierungsbewegung bis mindestens rund 30 Dollar (ehemalige Widerstands- jetzt Unterstützungszone) einleitet.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Freeport verteidigt stabil die seit den Dezembertiefs etablierte Aufwärtstrendlinie und baute sich aufgrund der erfolgten Konsolidierung genug Dynamik für einen Ausbruch über die Zone von rund 47 Dollar auf. Oberhalb von 47 Dollar liegt die nächste Kurszielzone zwischen 60 bis 70 Dollar. Die Freeport Aktie ist klar auf dem Weg sich gänzlich von der Korrektur zu verabschieden.


Short Szenario:

Die positiv anmutenden charttechnischen Rahmenbedingungen erfahren mit Kursen unterhalb von 36 Dollar ein negativen Beigeschmack. Aufgrund des Trendlinienbruchs wird ein direkter Test des ehemaligen Widerstandsniveaus um 30 Dollar zur Pflichtkür. Bei nachhaltig tieferen Kursen unter 30 Dollar sowie dem 55-Tage-Durchschnitt eröffnet sich grundsätzlich weiteres Korrekturpotenzial bis in den Kursbereich um 21 Dollar.


© Christian Kämmerer
Technischer Analyst und Redaktionsmitglied
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz