Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

IAM Gold - planmäßig, doch ohne Ergebnis

23.04.2009 | 8:00 Uhr | Kämmerer, Christian
Die aus der letzten Analyse benannte Ausbruchsvertagung könnte durchaus noch längere Zeit in Anspruch nehmen. Das kanadische Minenunternehmen IAM Gold Corp. verzeichnete kurz nachdem der primäre Abwärtstrend durchbrochen wurde eine satte Umkehr mit exaktem Lauf bis zum damals skizzierten (siehe Fazit der Analyse vom 3. März) Kursniveau von rund 6,30 Dollar, um anschließend abermals die primäre Abwärtstrendlinie zu attackieren. Dementsprechend hielt zwar die Horizontalunterstürzung um 6,30 Dollar einem Test stand, doch das eigentliche Ergebnis veranschaulicht einmal mehr der beigefügte Chart. IAM Gold scheiterte kürzlich erneut im Bereich der primären Abwärtstrendlinie.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Die Marke von 8,50 Dollar sowie entsprechende Abwärtstrendlinie bleiben wohl für weitere Impulsbewegungen in Richtung Allzeithoch das sprichwörtliche Zünglein an der Waage. Ein nunmehr wünschenswerter und vor allem nachhaltiger Ausbruch würde IAM Gold entsprechende Flügel verleihen und für weitere Anstiege bis zur Region oberhalb von 10,40 Dollar sowie anschließend oder gar direkt bis zu den alten Hochs im Bereich um 11,90 Dollar sorgen. Oder aber der bekannte Plan B schlägt zu (man muss an den Märkten immer nach dem Wenn-Dann-Prinzip verfahren) und folglich sollte ein weiterer Rücklauf bis zur Kursregion um 6,30 Dollar eingeplant werden. Gelingt auf diesem Niveau eine Stabilisierung, soweit so gut, jedoch bei mit dem Unterschreiten dieser Marke - die entscheidende Horizontalunterstützung - nochmals Rückschläge bis mindestens 5,10 Dollar auf der Agenda stehen könnten. Unter 5,10 Dollar verdeutlicht der primäre Abwärtstrend seine Stärke und die Aktie erfährt mitsamt Rückfall unter den 200-Tage-Durchschnitt (aktuell bei 5,89 Dollar) eine zeitliche sowie preisliche Ausdehnung der Korrekturbewegung.


Long Szenario:

Die Aktie behauptet sich - mit oder ohne zweiten Test - oberhalb von 6,30 Doller. Je früher IAM Gold der Ausbruch über die Widerstandszone im Bereich von 8,50 bis 9 Dollar gelingt, umso eher beginnt die Aktie ihren eigentlichen Aufwärtslauf in Richtung Allzeithoch. Dementsprechend wäre ein Folgeanstieg bis zu den Hochs aus 2006 im Bereich um 12 Dollar als mittelfristiges Mindestziel anzusehen.


Short Szenario:

Die primäre Aufwärtstrendlinie verdeutlicht ihre Relevanz und folglich gelingt es IAM Gold nicht sich der Schwäche zu entziehen. Unterhalb von 6,30 Dollar liegen die nächsten Haltezonen gestaffelt bei etwa 5,10 Dollar, 4,20 Dollar sowie 3,30 Dollar. Unterhalb von 3,30 Dollar per Tageschlusskurs wird es aus charttechnischer Betrachtung wieder äußerst düster und neue Tiefstkurse unterhalb von 2,25 Dollar können nicht ausgeschlossen werden.


© Christian Kämmerer
Technischer Analyst und Redaktionsmitglied
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz