Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Golden Star - der Phönix aus der Asche

18.12.2008 | 8:08 Uhr | Kämmerer, Christian
Nachdem gnadenlosen Abverkauf des kanadischen Minenunternehmens Golden Star Resources Ltd., mitsamt Preisen weit unterhalb des Pennystockniveaus (das Short-Kursziel der Analyse vom 16. Oktober wurde in diesem Zusammenhang um nur 2 Cent unterboten), startet eben diese Aktie seit dem Comeback des Goldpreises eine nicht minder beeindruckende Erholungsbewegung von deutlich über 150 Prozent ausgehend von den markierten Tiefstkursen vom 5. Dezember bei 40 Cent während des Tagesverlaufs. Der Startschuss wäre somit vollbracht und mitsamt der Preisetablierung oberhalb des Pennystockniveaus könnte die Aktie tatsächlich zum Phönix aus der Asche werden. Doch Vorsicht, so oder so verspricht die Aktie aufgrund ihres tiefen Kurslevels eine abenteuerliche Reise zu werden. Somit ist Golden Star nichts für Anleger und Investoren mit schwachen Nerven.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Auch wenn die gestrige Tageskerze einen freundlicheren Charakter hätte haben können, so verspricht der erst kürzlich erfolgte und zugleich äußerst dynamische Durchbruch durch die kurzfristige Abwärtstrendlinie derzeit für eine realistische Chance zur Umkehrbewegung der Aktie. Entscheidend hierfür ist die bekannte Stabilisierung oberhalb der 1 Dollarmarke. Kurzfristig temporäre Rückschläge seien aufgrund der starken Performance gestattet und sollten im Idealfall nicht unter das Kurslevel von 75 Cent führen. In diesem Fall wäre ein direkter Folgeabverkauf bis etwa 40 Cent nicht zu verhindern. Hingegen mit der beschriebenen Etablierung oberhalb der 1 Dollarmarke ein Angriff auf den Kreuzwiderstandsbereich zwischen 1,65 und 1,85 Dollar äußerst wahrscheinlich ist. Angekommen auf diesem Kursniveau - einer erste Schlüsselmarke - entscheidet sich der weitere mittelfristige Verlauf der Aktie!



Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Durch den Bruch des gleitenden 55-Tage-Durchschnitts mitsamt der Etablierung oberhalb der 1 Dollarmarke bestätigt Golden Star das Setup für weiter anziehende Kurse. Das nächste Kursziel auf der Oberseite befindet sich im bereits erwähnten Widerstandsbereich zwischen 1,65 und 1,85 Dollar. Ein Ausbruch über 1,85 Dollar per Tagesschlusskurs würde auf dem Weg zur Beendigung der Korrektur mehr als nur zweckdienlich sein. Die nächste maßgebliche Kursmarke (primäre Abwärtstrendlinie) befindet sich bei rund 3 Dollar.


Short Szenario:

Der Ausflug über die 1 Dollarregion währte tatsächlich nur kurz und der durchaus mögliche Rücklauf, bedingt durch die starke Performance, stoppt nicht bei etwa 75 Cent. Unterhalb von 75 Cent erscheint ein abermaliger Test der Allzeittiefstkurse nicht mehr vermeidbar und durch die erneute Kursschwäche werden folglich weitere Abschläge die die Region von 20 bis 30 Cent nicht mehr zu verhindern sein. Die Aktie mutiert nunmehr klar zu einem reinen "Zockerpapier".


© Christian Kämmerer
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 

 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz