Rohstoff-Welt.de

Charttechnik: Gold Fields - letzte Unterstützung in Sichtweite

06.08.2008 | 8:05 Uhr | Christian Kämmerer

Das südafrikanische Minenunternehmen Gold Fields Ltd. konnte sich den aktuellen Abschlägen beim Goldpreis natürlich nicht entziehen und verlor in dessen Schlepptau weiterhin äußerst kräftig an Wert. Im Zuge dieser Kurskorrektur erreichte die Aktie nunmehr das Preisniveau vom Juli des Jahres 2004 und dies obwohl der Goldpreis im Vergleich zu damals mehr als doppelt so hoch notiert. Zu beachten ist natürlich die Währungsabhängigkeit aller südafrikanischen Minenunternehmen aufgrund der bestehenden Randstärke. Dennoch ist die vorhandene und relative Schwäche zum Gesamtmarkt mehr als offensichtlich - die Aktie notiert zudem erstmals seit 2005 wieder im einstelligen Bereich. Hingegen das Verlaufshoch der letzten Jahre bei rund 26 Dollar zu finden ist und ebenfalls mehr als zwei Jahre zurückliegt.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Die aktuelle Goldpreisschwäche sowie das kürzlich im Vergleich zum ersten Quartal 2008 verkündete Ergebnis zum zweiten Quartal führten die Aktie fortwährend in Richtung neuer Bewegungstiefs. Mit dem Bruch des Preisniveaus von rund 11 Dollar sackte die Aktie abermals um mehr als 10% ab und notiert mit einem gestrigen Tagesschlusskurs von 9,85 Dollar nur unweit der Unterstützung von 9,15 Dollar. Diese Unterstützung ist als maßgeblich für den weiteren Verlauf anzusehen. Ein nachhaltiger Bruch dieser würde die relative Schwäche der Aktie nur unterstreichen und weitere Kursrückschläge bis rund 5 Dollar ermöglichen. Interessant ist die Tatsache, dass die Aktie während des gestrigen Goldabschlags sogar mit einem Plus von 0,72% aus dem US-Handel gehen konnte - wächst hier evtl. das Pflänzchen der Hoffnung auf eine anständige Gegenbewegung? Die Zukunft wird es uns zeigen. Die Doji ähnliche Tageskerze von gestern verdeutlicht zumindest das Tauziehen auf dem derzeitigen Kurslevel.



Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Aktie kann sich um 10 Dollar etablieren und verteidigt somit die Preistiefs aus dem Jahr 2004. Die Unterstützung hält und mit der Rückkehr über das Kursniveau und bestehende Gap bei 11,10/30 Dollar eröffnet sich die Aktie weiteres Potenzial von zunächst ca. 20% bis rund 13 Dollar. Ein klarer Bruch von 13,50 Dollar sollte in der Folge mindestens bis zur langfristigen Abwärtstrendlinie zwischen 15 und 16 Dollar führen können.


Short Szenario:

Die relative Schwäche hält weiter an und mit dem klaren unterschreiten der Unterstützung bei rund 9 Dollar könnte die Aktie ihren derzeitigen freien Fall weiter fortsetzen. Die erste dann wirklich relevante Unterstützung befindet sich bei rund 5 Dollar und stammt aus dem Jahr 2002. Ob es nach dem Unterstützungsbruch tatsächlich zu einem solch heftigen Abverkauf der Aktie kommt, kann hier und heute nicht beantwortet werden, doch Vorsicht wäre in jedem Fall angebracht.


© Christian Kämmerer


Unternehmen dieses Artikels: Gold Fields Ltd.,
Dieser Artikel stammt von Rohstoff-Welt.de

Die URL für diesen Artikel ist: http://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=8355

© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz