Rohstoff-Welt.de

Palladium bereits bei -16% allein im September

17.09.2021 | 14:52 Uhr | Christian Kämmerer

Das Industrie-, Edel-, und Weißmetalls Palladium hatte unlängst die Chancen einer Stabilisierung vor Augen. Allerdings mit Aufgabe des Niveaus von 2.260 USD der nächste Verkaufsschub erfolgte, welcher das Metall nunmehr sogar bis zu den Preisniveaus vom Sommer des letzten Jahres zurückführte. Dabei wurde zuvor die Unterstützung bei 2.175 USD aufgegeben, sodass bisher allein im September rund -16% Abschlag vollzogen wurden. Sollte hierbei auch noch die aktuell bereits touchierte Unterstützung von 1.990 USD fallen, müsste man sogar mit weiteren Verlusten in Richtung von 1.615 USD rechnen.

Melden sich die Bullen hingegen zurück, wäre jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um nach den bisherigen Verlusten von in Summe 35% seit dem Rekordhoch vom Mai dieses Jahres, eine Gegenbewegung zu starten. Bei Notierungen über 2.200 USD wären die Aussichten in diese Richtung wieder deutlich positiver zu bewerten.

Zum Vergrößern bitte klicken

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Dieser Artikel stammt von Rohstoff-Welt.de

Die URL für diesen Artikel ist: http://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=79365

© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz