Rohstoff-Welt.de

Kinross Gold und die Spannung steigt

12.08.2021 | 14:16 Uhr | Christian Kämmerer

Das kanadische Minenunternehmen Kinross Gold Corp. zeigt sich weiterhin mit leichter Schlagseite. Nach den gestern erfolgten Gewinnen minimalistischer Natur, ist und bleibt das Chartbild kritisch. Denn abermals steht die Zone von 5,90 bis 6,35 USD im Fokus. Ein Abtauchen darunter wäre als klares Folgeverkaufssignal anzusehen. Betrachten wir daher im Nachgang die Details.

Zum Vergrößern bitte klicken

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Zum Vergrößern bitte klicken

Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die Aktie steht buchstäblich auf Messers Schneide und so wird der August zweifelsfrei über den mittelfristigen Verlauf entscheiden. Sollten sich die Notierungen dabei unter die untere Unterstützungsbegrenzung bei 5,90 USD verabschieden, drohen weitere Verluste im Kontext der seit Sommer des letzten Jahres gestarteten Abwärtsbewegung. Die Verschärfung dieser im Kontext einer Korrekturausdehnung mit Abgaben bis 5,30 USD und darunter bis in den Bereich von 4,25 bis 4,55 USD ist dabei wohl kaum vermeidbar.

Unterhalb von 3,90 USD würden dann sogar die letzten Dämme brechen und eine Welle in Richtung des Tiefs vom März zum Beginn der Corona-Pandemie fände dann seinen unweigerlichen Lauf. Doch muss es nicht so weit kommen. Denn einerseits bestehen klar erkennbare Unterstützungslevel im Vorfeld und andererseits könnten die Edelmetallbullen ja doch noch überraschen. Was dazu führen sollte, dass der Kurs sich im aktuell erreichten Bereich einer klaren Nachfragezone, zu stabilisieren beginnt und wieder nach oben hin abprallt.

Der erste Zielbereich einer Erholung wäre bei 6,50 USD zu finden, bevor darüber deutlicheres Potenzial bis zur Widerstandszone bei 7,85 USD auf die Agenda rücken dürfte. Oberhalb davon könnten die Bullen wieder das Träumen beginnen. Denn die Umkehr wäre geglückt und bei einer Etablierung über der 8,00 USD-Marke könnten sich deutlich höhere Notierungen eröffnen.

Zum Vergrößern bitte klicken

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Noch immer sucht die Aktie ihren Boden und somit kann noch keine Entwarnung gegeben werden. Allerdings das gegenwärtig erreichte Niveau hochgradig interessant im Sinne einer Gegenbewegung ist. Prallt der Kurs daher vom aktuellen Level nach oben hin ab, erlaubt sich weiteres Potenzial bis 6,50 USD und darüber hinaus sogar bis zum Widerstand bei 7,85 USD.


Short Szenario:

Aktuell versucht sich die Aktie mehr oder weniger zu stabilisieren. Dies könnte das buchstäbliche Schwungholen vor dem Sprung in die Tiefe sein. Denn kippt die Aktie unter das Niveau von 5,90 USD, dürfte die nächste Korrekturwelle bis 5,30 USD starten. Darunter wäre weiterer Abwärtsspielraum bis zum Bereich von 4,25 und 4,55 USD gegeben.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Unternehmen dieses Artikels: Kinross Gold Corp.,
Dieser Artikel stammt von Rohstoff-Welt.de

Die URL für diesen Artikel ist: http://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=78930

© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz