Rohstoff-Welt.de

Go Cobalt Mining entnimmt im Ziel Bloom Proben mit 9% Kobalt

07.11.2018 | 7:45 Uhr | DGAP

Vancouver, 7. November 2018 - Go Cobalt Mining Corp. ("Go Cobalt" und/oder das "Unternehmen") berichtet die Analyseergebnisse der Gesteinsproben aus dem Ziel Bloom auf dem sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Kupfer-Kobalt-Projekt Monster ("Liegenschaft") im Yukon Territory, Kanada. Die Liegenschaft Monster ist eine 6.200 Hektar große IOCG Kupfer-Kobalt-Liegenschaft im Yukon Territory nördlich von Dawson City.


Die wichtigsten Punkte
:

- Die Cu-Co-Zone East wurde um 250 m ausgedehnt und könnte sich in Fallrichtung um weitere 200 m erstrecken.

- Neue erweiterte Zone durchschneidet direkt eine positive magnetische Anomalie.

- Die Kobaltgehalte liegen im Durchschnitt bei 0,43 %. Die Höchstwerte liegen bei bis zu 9,61 %.

- Die Kupfergehalte liegen im Durchschnitt bei 0,67 %. Die Höchstwerte liegen bei bis zu 3,19 %.

- Die Silbergehalte liegen im Durchschnitt bei 1,70 g/t. Die Höchstwerte liegen bei bis zu 11,31 g/t.

- Die Goldgehalte liegen im Durchschnitt bei 0,09 g/t. Die Höchstwerte liegen bei bis zu 1,16 g/t.

- 4 in geringer tiefe liegende magnetische Anomalien auf dem Ziel Bloom sind vorrangige Bohrziele.

Link zur Abbildung 1 Gesteinsprobe J25; 9,6% Co, 0,46% Cu, 1,16 g / t Au, 1,47 g / t Ag; dunkelgrauer Schiefer; South Co Zone


Das Ziel Bloom

Der Name stammt von den rosagefärbten Erythrin-Gesteinen. Das Ziel Bloom ist von Bedeutung, da es von mehreren in geringer Tiefe liegenden magnetischen Anomalien umgeben ist. Diese Anomalien sind alles vorrangige Bohrziele für das Arbeitsprogramm 2019. Historische Arbeiten führten zu 14 übertägigen Kupfer- und Kobaltvorkommen. Fünf dieser übertägigen Vorkommen befinden sich im Ziel Bloom, was es zum aussichtsreichsten Gebiet des Projekts macht.


Diese übertägigen Vorkommen umfassen:

Die Cu-Co-Zone East - Go Cobalt hat weitere 29 Proben sowohl in der historischen Zone als auch in der Erweiterung gesammelt. In Tabelle 1 wurden die Durchschnittsgehalte sowie die höchsten Gehalte aufgeführt.


Tabelle 1. Durchschnitts- und Höchstgehalte der Cu-Co-Zone East

  	Average 	Highest

Co 0.26% 1.97%
Cu 0.52% 2.41%
Ag 1.08 g/t 4.29 g/t
Au 0.07 g/t 11.31 g/t


Die historische Cu-Co-Zone East enthält schichtgebundenes Co und Cu in einem Gesteinsbruchstück innerhalb einer hämatitischen Brekzie. Basierend auf der Streich- und Fallrichtung des Schichtpakets, das die Vererzung der Cu-Co-Zone East beherbergt, ist es möglich, dass sich die Vererzung um mehrere 100 m in Fallrichtung fortsetzt. Die Erweiterung der Cu-Co-Zone East erstreckt sich in eine hämatitische Brekzie. Die Vererzung in dem Erweiterungsbereich ist nicht kontinuierlich und könnte mit einer Kalium-Alteration in Zusammenhang stehen.

Die Co-Zone South - Go Cobalt hat in der historischen Co-Zone South 14 Proben gesammelt. Die Zone kommt in Schiefern vor und ist durch die Ausdehnung der Aufschlüsse begrenzt. In Tabelle 2 wurden die Durchschnittsgehalte sowie die höchsten Gehalte aufgeführt.


Tabelle 2. Durchschnitts- und Höchstgehalte der Co-Zone South

  	Average 	Highest

Co 0.85% 9.61%
Cu 0.98% 3.14%
Ag 2.97 g/t 11.31 g/t
Au 0.1 g/t 1.16 g/t


Die Zone CC wurde im Rahmen dieses Programms nicht bestätigt, ist aber weiterhin ein Ziel von Interesse. Die Zone 4900 und die Zone SE Spur waren nicht im Programm 2018 enthalten und sind für 2019 offene Ziele. Wir planen im Jahr 2019 eine weitere Untersuchung der historischen und bestätigten Zonen der übertägigen Vererzung mittels einer Kombination aus kurzen Bohrungen, geophysikalischen Untersuchungen, Kartierungen und Prospektionsarbeiten sowie Bodenuntersuchungen.


Gesteinsproben

Die Gesteinsproben aus der Cu-Co-Zone sowie aus mehreren anderen Vorkommen auf der Liegenschaft sind häufig durch Erythrin, Heterogenit oder Azurit und Malachit gefärbt. Das vorherrschende kobaltführende Mineral ist Kobaltin, ein Kobaltarsensulfid. Das Vorkommen von Gold wird als eingesprengte Körnchen neben Kobaltin und Arsenkies erwartet. Diese Hypothese wird mittels petrologischer Analysen überprüft werden. Die Hauptkupferminerale sind Kupferkies, Bornit, Tenorit und möglicherweise Chalcosin (Kupferglanz). Kobalt und Kupfer kommen als Gänge, Einsprengungen und Butzen vor.


Potenzial für eine durchgehende Vererzung

Die Zentren der magnetischen Hochs, die mit der übertägigen Vererzung oder dem Ziel Bloom in Zusammenhang stehen, sind entweder nicht aufgeschlossen oder sind bis dato noch nicht untersucht worden. Die mögliche Ausdehnung der Cu-Co-Zone würde eines der magnetischen Hochs kreuzen.

Zukünftige Arbeiten auf dem Ziel Bloom umfassen weitere geologische Kartierungen und Prospektionsarbeiten, die Entnahme von Bodenproben in engen Probenabständen zur Abgrenzung in geringer Tiefe liegender Ziele, Bohrungen sowie zusätzliche geophysikalische Arbeiten. Diese Methoden zielen auf die Entwicklung des vollen Potenzials des Zieles Bloom.


Einzelheiten unseres Explorationsprogramms 2018

Hintergrundinformationen über die Liegenschaft Monster zusammen mit den Einzelheiten unseres Explorationsprogramms 2018 sind in diesem Video zu sehen: http://gocobalt.ca/video.cfm


Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle

Bei den in dieser Version angegebenen Proben handelt es sich um Stichproben aus den Felsnasen, es handelt sich um ausgewählte Proben, die nicht unbedingt für die Mineralisierung im gesamten Grundstück repräsentativ sind.

Die Proben wurden durch MS-Analyse in Langley, BC, unter Verwendung einer Kombination von Massenspektrometrie mit 4-Säure- und Aqua-Regia-Lösung analysiert. Duplikate und Standards wurden von MS Analytical unter Verwendung von Standardlaborverfahren eingefügt. Alle Duplikate und Leerproben ergaben Werte innerhalb akzeptabler Grenzen.

Go Cobalt hat nicht alle in dieser Version genannten historischen Proben überprüft.


Qualifizierte Person

Adrian Smith, P.Geo., ist gemäß National Instrument 43-101 die qualifizierte Person für das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung präsentierten technischen Informationen kontrolliert.


Über Go Cobalt:

Go Cobalt ist ein in Vancouver ansässiges Bergbauexplorationsunternehmen. Wir entwickeln das aufregende und relevante Energiemetallprojekten, um die Bedarfsdeckung einer batteriebetriebenen Zukunft zu unterstützen.



Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Scott Sheldon, President
Tel: 604.725.1857
E-Mail: scott@gocobalt.ca



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


Unternehmen dieses Artikels: Go Metals Corp.,
Dieser Artikel stammt von Rohstoff-Welt.de

Die URL für diesen Artikel ist: http://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=68117

© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz