Rohstoff-Welt.de

K+S: Prognose gesenkt, Anlegerlaune gehoben - Aktie zieht an

11.11.2015 | 8:11 Uhr | DAF

K+S hat wegen des Kali-Preisdrucks seine Prognose für das laufende Jahr etwas zurückgenommen. Die Aktionär reagieren trotz der gesenkten Erwartungen positiv. Die Aktie notiert vorbörslich bereits 1,7 Prozent im Plus. Was ist hier noch drin?

Der Umsatz soll sich 2015 auf 4,3 bis 4,5 Milliarden Euro erhöhen. Bisher wurden 50 Millionen Euro mehr veranschlagt. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Bewertungsveränderungen von Derivaten dürfte auf 780 bis 830 Millionen Euro klettern. Bisher waren bis zu 860 Millionen angepeilt worden. Damit geht K+S trotzdem weiter von einem deutlichen Anstieg des operativen Ergebnisses aus. Auch eine höhere Dividende für 2015 sei "wahrscheinlich".

Martin Weiß, stellv. Chefredakteur vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR blickt auf das fundamentale und charttechnische Bild beim Salz- und Düngemittelhersteller K+S.

Zum DAF-Video: Videobeitrag ansehen


© DAF Deutsches Anleger Fernsehen AG


Unternehmen dieses Artikels: K+S AG,
Dieser Artikel stammt von Rohstoff-Welt.de

Die URL für diesen Artikel ist: http://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=56150

© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz