Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]
Minco Silver Corp.
Minco Silver Corp.
Registriert in: Kanada WKN: A0ESX5 Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: CA60254C1005 Silber
Blei
Zink
Heimatbörse: TSX Venture Alternativ: MISVF
Währung: CAD    
Symbol: MSV.TO Forum:

Minco Silver Corp. notiert an wichtiger Unterstützung

03.05.2021 | 13:21 Uhr | Kämmerer, Christian
Das kanadische Minenunternehmen Minco Silver Corp. verabschiedete sich wenig spektakulär aus dem April. Schlussendlich verbleibt ein Monatsverlust von -4,57% und die Unterstützung bei rund 0,35 USD rückt abermals ins Visier. Die dabei abnehmende Volatilität lässt einen anstehenden Move erwarten, sodass diese Aktie im Mai-Verlauf durchaus engmaschiger beobachtet werden sollte. Mehr dazu im Fazit.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die Aktie notiert seit Wochen im Bereich der Unterstützungszone von rund 0,35/0,37 USD. Dementsprechend blieb bislang größerer Verkaufsdruck aus und doch stellt sich die Frage des Fortgangs. Denn früher oder später dürften wieder vermehrte Händleraktivitäten für Bewegung sorgen und dies kann dann auch recht dynamisch/schnell vonstattengehen. Faktisch müssen die Käufer in naher Zukunft ein Zeichen des Absprungs setzen, um im weiteren Verlauf die Marke von 0,40 USD zu überwinden.

Nachfolgend erscheinen dann Zugewinne bis 0,45 USD und dem folgend bis 0,50 USD realistisch im Sinne der groben Range seit Herbst des vergangenen Jahres. Letztlich wäre in der Spitze ein Test des Widerstandes bei 0,57 USD einzukalkulieren. Sollte sich hingegen ein Abwärtsmove bis unter 0,34 USD eröffnen, wäre mit einer raschen Verkaufsflut bis mindestens 0,26 USD zu rechnen, bevor darunter im Falle eines weiteren Folge-Ausverkaufs zusätzliche Abgaben bis in den Bereich von 0,14 USD einkalkuliert werden müssten.

Die Aktie würde in diesem Fall wieder an den Tiefs zum Ausbruch der Corona-Pandemie notieren und ein wahrlich negatives Chartbild repräsentieren. Doch noch hält die eingangs definierte Unterstützung und für dieses Worst-Case-Szenario selbst, müssten auch die Edelmetallpreise wieder eine deutliche Eintrübung erfahren.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Unverändert bietet sich, für spekulativ ausgerichtete Marktteilnehmer, die Chance auf einen Rebound rund um das aktuell erreichte Unterstützungsniveau von 0,35/37 USD zu spekulieren. In einer ersten Welle könnten dabei Zugewinne bis 0,40 bzw. 0,45 USD verbucht werden, bevor darüber 0,50 USD und letztlich der Widerstand bei 0,57 USD in den Fokus rücken dürften.


Short Szenario:

Die bisherige Verteidigung der Unterstützungszone rund um 0,35/0,37 USD wirft bei den Bären zugegebenermaßen Fragen auf. Sollte es jedoch zu einer Aufgabe kommen, wäre mit einem Abtauchen unter 0,34 USD ein Verkaufssignal mit Abwärtspotenzial bis mindestens 0,26 USD generiert. Im Worst-Case würde gar die Marke von 0,14 USD auf die Agenda rücken.

© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz