Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]
NevGold Corp.
NevGold Corp.
Registriert in: Kanada WKN: A3CTE1 Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: CA6415361071 Gold
Silber
Blei
Zink
Heimatbörse: TSX Venture Alternativ: NAUFF
Währung: CAD    
Symbol: NAU.V Forum:

NevGold Corp.: Hochgradige, im Tagebau durch Haufenlaugung gewonnene Goldmineralresource bei Nutmeg Mountain

17.08.2023 | 13:12 Uhr | DGAP
Vancouver, 16. August 2023 - NevGold Corp. (im Folgenden "NevGold" oder "das Unternehmen") (TSXV: NAU) (OTCQX: NAUFF) (Frankfurt: 5E50) freut sich, die initiale Mineralressourcenschätzung (Mineral Resource Estimate = "MRE") des Unternehmens für das Goldprojekt Nutmeg Mountain ("das Projekt" oder "Nutmeg Mountain") im Südwesten Idahos bekannt zu geben.


Wichtigste Highlights

- Hochgradige Goldmineralressourcen im Tagebau, Oxid, Haufenlaugung im Westen der USA: 1,01 Mio. angezeigte Unzen mit 0,61 g/t Gold (51,7 Mio. Tonnen, 74 % der in der Grube zulässigen Höchstmenge) und 275.000 abgeleitete Unzen mit 0,48 g/t Gold (17,9 Mio. Tonnen, 26 % der in der Grube zulässigen Höchstmenge).

- Signifikante Abfangzunahme in den letzten zwölf Monaten: Im Vergleich zur historischen Ressourcenschätzung für 2020 konnte das Unternehmen die in der Grube zulässige Höchstmenge um mehr als 32 % steigern, wobei bei den Bohrzielen mit hoher Priorität weitere Steigerungsmöglichkeiten identifiziert wurden.

- Mineralisierung beginnt an der Oberfläche mit niedrigem Streifverhältnis: Die Mineralisierung bei Nutmeg Mountain beginnt an der Oberfläche. Das Abraumverhältnis des Projekts, das auf den konzeptionellen Grubenmänteln basiert, wird voraussichtlich weniger als 1:1 betragen, was für ein Oxid-Goldprojekt im Tagebau mit Haufenlaugung extrem niedrig ist. Das niedrige Abraumverhältnis wird das Anfangskapital und die Erschließungszeiten des Projekts minimieren und bietet die Möglichkeit für einen zukünftig kostengünstigen Bergbaubetrieb mit schnellem Cashflow.

- Hochgradiger Kern innerhalb der Ressource: Durch die Erhöhung des Cut-off-Grades von 0,30 auf 0,60 g/t Gold weist das Projekt 560.000 Unzen angezeigte Ressourcen mit 0,92 g/t Gold und 81.000 Unzen abgeleitete Ressourcen mit 0,87 g/t Gold auf. Die Erschließung weiterer potenzieller hochgradiger Mineralisierungen wird bei der Weiterentwicklung des Projekts mit weiteren Bohrungen und anschließenden Ressourcenschätzungen im Mittelpunkt stehen.

- Geringe Korrelation mit dem Goldpreis: Wie aus Tabelle 2 ersichtlich, ist das Projekt nur wenig empfindlich gegenüber dem Goldpreis. Wenn man den Cut-off-Grad des Basisfalls von 0,30 auf 0,20 g/t Gold senkt, weist das Projekt 1,13 Mio. Unzen angezeigte Ressourcen mit 0,53 g/t Gold und 365.000 Unzen abgeleitete Ressourcen mit 0,39 g/t Gold auf.

- Nächste Schritte: Das Unternehmen plant weitere Bohrungen, metallurgische Testarbeiten und eine aktualisierte MRE, um das Projekt für eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung (Preliminary Economic Assessment = "PEA") vorzubereiten.

Brandon Bonifacio, CEO von NevGold, kommentiert: "Dies ist ein wichtiger Meilenstein für NevGold und das Goldprojekt Nutmeg Mountain, der unsere Unternehmensstrategie und unser Geschäftsmodell weiter bestätigt. Wir freuen uns über die Ergebnisse der MRE, da sie die Größe, den Gehalt und die Unkompliziertheit dieses robusten, an der Oberfläche befindlichen Oxid-Goldprojekts im Tagebau mit Haufenlaugung im Westen der USA veranschaulichen. Seit der Ankündigung der Transaktion auf Nutmeg Mountain im Jahr 2022 waren wir der festen Überzeugung, dass es ein unmittelbares Wachstumspotenzial gibt, das in der historischen Ressource von 2020 noch nicht erfasst wurde. Unter Verwendung desselben Cut-off-Grades wie bei der historischen Ressource von 2020, nämlich 0,30 g/t Gold, konnten wir die Mineralressource auf 1,01 Mio. angezeigte Unzen und auf 275 Mio. abgeleitete Unzen erheblich steigern. Die heutige MRE ist der erste Schritt zur Erschließung des Potenzials auf dem Projekt, und da die Mineralisierung weiterhin offen ist, werden wir unsere Bemühungen auf weitere Bohrungen zur Erweiterung der Rohstoffquelle konzentrieren. Wie wir immer wieder betonen, gibt es im Westen der USA nur sehr wenige Goldprojekte im Tagebau mit Oxid und Haufenlaugung, deren Mineralisierung an der Oberfläche beginnt, und das ist genau das, was wir bei Nutmeg Mountain aufbauen."


Tabelle 1: MRE Nutmeg Mountain - Tagebau, Haufenlaugung (siehe Anmerkungen unten)

Classification Cutoff Grade (g/t) Tonnes Gold Grade (g/t) Ounces Gold
Indicated 0.30 51,660,000 0.61 1,006,000
Inferred 0.30 17,860,000 0.48 275,000


[Tabelle 1/1. Zeile der Tabelle; übersetzte Begriffe gelten auch für Tabelle 2:]

Klassifizierung | Cut-off-Grad | Tonnen | Goldgehalt (g/t) | Goldunzen


Anmerkungen:

- Gültigkeitsdatum dieser Mineralressourcenschätzung ist der 22. Juni 2023.

- Alle Mineralressourcen wurden in Übereinstimmung mit den Definitionen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum gemäß National Instrument 43-101 ("NI 43-101") geschätzt. Die Mineralressourcenerklärung wurde von Greg Mosher, P.Geo [MSP1]bei Global Mineral Resource Services ("GMRS"), in Übereinstimmung mit NI 43-101 erstellt.

- Die gemeldeten Mineralressourcen weisen eine begründete Aussicht auf einen wirtschaftlichen Abbau auf, wie in NI 43-101 gefordert. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität. Es besteht keine Gewissheit, dass alle oder ein Teil der geschätzten Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden. Die potenzielle Erschließung der Mineralressourcen kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Marketing- und andere relevante Fragen wesentlich beeinflusst werden.

- Die Mineralressourcen werden mit einem Cut-off-Grad von 0,30 g/t Gold für ein Tagebauszenario gemeldet. Die Cut-off-Grade basieren auf einem Goldpreis von 1.750 US$/Unze und einer Reihe von Betriebskosten- und Gewinnungsannahmen, einschließlich eines angemessenen Unvorhersehbarkeitsfaktors. Es wurde eine metallurgische Ausbeute von 80 % angenommen. Dichten wurden auf Basis der Lithologie zugewiesen.

- Unze (Feinunze) = metrische Tonnen x Gehalt / 31,10348. Alle Zahlen wurden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln.

- Die Menge und der Gehalt der gemeldeten abgeleiteten Mineralressourcen sind unsicher und es wurden noch nicht genügend Proben durchgeführt, um diese abgeleiteten Mineralressourcen als angezeigte oder gemessene Mineralressourcen zu definieren. Es ist davon auszugehen, dass viele der abgeleiteten Mineralressourcen durch weitere Erschließungsarbeiten zu angezeigten Mineralressourcen aufgewertet werden könnten. Es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass weitere Erschließungsarbeiten dazu führen werden, dass alle oder ein Teil der abgeleiteten Mineralressourcen in angezeigte Mineralressourcen umgewandelt werden.

- Die Tonnagen und Unzen in den Tabellen sind auf die nächsten Tausend bzw. Hundert gerundet. Aufgrund von Rundungen können sich die Zahlen nicht aufaddieren.


Tabelle 2: Sensibilität der begrenzten Tagebau-Ressourcen bei Nutmeg Mountain nach Gold-Cut-off-Graden

Cut-Off Grade
Au g/t
Classification Tonnes Gold Grade
Au g/t
Ounces Gold
1.00 Indicated 5,430,000 1.31 230,000
1.00 Inferred 590,000 1.36 26,000
0.80 Indicated 10,060,000 1.12 362,000
0.80 Inferred 1,260,000 1.11 45,000
0.60 Indicated 19,020,000 0.92 560,000
0.60 Inferred 2,920,000 0.87 81,000
0.50 Indicated 26,320,000 0.81 689,000
0.50 Inferred 5,360,000 0.72 124,000
0.40 Indicated 37,020,000 0.71 842,000
0.40 Inferred 9,440,000 0.60 182,000
0.30 Indicated 51,660,000 0.61 1,006,000
0.30 Inferred 17,860,000 0.48 275,000
0.25 Indicated 59,930,000 0.56 1,079,000
0.25 Inferred 23,660,000 0.43 327,000
0.20 Indicated 66,920,000 0.53 1,130,000
0.20 Inferred 28,890,000 0.39 365,000


Technischer Überblick

Einzelheiten zur MRE sind in einem technischen Bericht mit dem Titel "Technical Report on the Nutmeg Gold Property" (Technischer Bericht zum Grundstück Nutmeg Gold) mit einem Gültigkeitsdatum vom 22. Juni 2023 enthalten, der gemäß den Standards NI 43-101 erstellt wurde und auf dem SEDAR+-Profil des Unternehmens abgelegt ist. Die MRE wurde von der unabhängigen Bergbauberatungsfirma GMRS erstellt.


Nutmeg Mountain - Zusammenfassung

Nutmeg Mountain ist eine epithermale Goldlagerstätte mit geringer Sulfidierung im Südwesten von Idaho, etwa 20 Kilometer östlich von Weiser, Idaho, und 120 Kilometer nordwestlich von Boise, Idaho. Das Projekt ist ca. 1.724 Hektar groß und besteht aus 210 unpatentierten staatlichen Grubenfeldern, zwölf patentierten Grubenfeldern und zwei privaten Pachtgebieten.

Im Juli 2022 übte NevGold eine Option auf den Erwerb von Nutmeg Mountain von GoldMining Inc. (TSX: GOLD, NYSE: GLDG) aus. Zu diesem Zeitpunkt verfügte das Projekt über 934 Kern-, Rückwärtszirkulation- (Reverse Circulation = "RC") und Drehbohrlöcher mit insgesamt über 70.254 Metern an historischen Bohrungen. Anfang 2023 schloss NevGold fünf Kernbohrungen auf insgesamt 1.371 Metern ab; die Daten aus diesen Bohrungen wurden zur Vervollständigung der MRE auf dem Projekt verwendet.


Nutmeg Mountain - zusätzliches Erschließungspotenzial

Die bisher vom Unternehmen durchgeführten Arbeiten haben mehrere Bohrziele mit hoher Priorität für zukünftige Bohrungen identifiziert. Die historischen Bohrungen konzentrierten sich vor allem auf die aufgedeckte und oberflächennah verstreute Mineralisierung, die sich in erster Linie auf den patentierten Bergbaufeldern und anderen Grundstücken in Privatbesitz befindet (siehe Abbildung 1). NevGold hat zahlreiche zusätzliche oberflächennahe Goldziele auf den nicht patentierten Bergbaufeldern identifiziert, die das Privatgelände umgeben. Darüber hinaus beträgt die durchschnittliche Bohrlochtiefe auf dem Projekt weniger als 75 Meter, und bis dato wurden die potenziellen hochgradigen Zuführungsadern, die typischerweise mit epithermalen Goldsystemen mit geringer Sulfidierung in Zusammenhang stehen, noch nicht identifiziert. Die Entdeckung zusätzlicher oberflächennaher verstreuter Goldmineralisierungen und potenzieller hochgradiger Zuführungsstrukturen wird weiterhin im Mittelpunkt der laufenden Forschungsarbeiten von NevGold stehen.

Abbildung 1 - Übersichtskarte des Goldprojekts Nutmeg Mountain. Die orangefarbene Linie umreißt die Projektgrenzen, wobei die orangefarbene Schattierung die unpatentierten BLM-Grubenfelder (Bureau of Land Management) definiert, die durch die Bekanntmachung der Erschließung genehmigt wurden. Die übrigen, nicht schattierten Bereiche sind patentierte Grubenfelder und private Pachtgebiete, die gemäß einer Mitteilung an den Staat Idaho bebohrt werden können und für die keine Beschränkungen hinsichtlich der zulässigen Eingriffsfläche gelten. Der rote Umriss zeigt die Mineralisierung, die durch das MRE-Blockmodell mit einem Cut-off-Grad von 0,20 g/t Gold definiert wurde. Die goldenen gestrichelten Linien stellen Gebiete mit zusätzlichem Mineralisierungspotenzial dar. Zur Ansicht des Bildes bitte hier klicken.


Geologie und Modell der Lagerstätte Nutmeg Mountain

Nutmeg Mountain ist eine epithermale Goldlagerstätte mit geringer Sulfidierung, deren Erschließung bis in die 1980er-Jahre zurückreicht. Das Projekt beherbergt Basalt- und Tuffsteinsedimente aus dem Miozän, Sandstein und Schluffstein der Payette-Formation sowie lakustrisches Sedimentgestein der Idaho-Gruppe aus dem Pliozän.

Die meisten Goldmineralisierungsvorkommen, die bisher auf dem Projekt identifiziert wurden, liegen innerhalb eines nach Norden verlaufenden Grabens, auf den sich die meisten Bohrungen konzentriert haben. Der Graben wird im Osten und Westen von Verwerfungen begrenzt, und die Sedimenteinheiten ändern ihre Mächtigkeit und Beschaffenheit entlang dieser begrenzenden Verwerfungen. Die Mineralisierung steht in Zusammenhang mit mehrphasiger hydrothermaler Brekzienbildung und Aderung, starker Verkieselung, saurer Alteration und Verwerfungen. Ein Großteil der Oberflächenalteration besteht in erster Linie aus opalem Siliziumdioxid und scheint ein Ersatz für den Sandstein der Payette-Formation zu sein.

Es gibt vier wichtige Mineralisierungszonen. Die Hauptzone ist besonders ausgedehnt und enthält den Großteil des Goldes in der MRE. Die Goldmineralisierung befindet sich in erster Linie in verkieseltem Sandstein der Payette-Formation, der mehreren Phasen hydrothermaler Alteration, Brekzienbildung und Aderung ausgesetzt war. Die Mineralisierung der Hauptzone erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über eine Länge von etwa 1.200 Meter, eine Breite von 250 bis 500 Meter und eine vertikale Mächtigkeit von bis zu 180 Meter. Der Großteil des Goldes in der MRE befindet sich in den oberen 75 Metern dieser vertikalen Mächtigkeit, wodurch sich die Möglichkeit ergibt, die Ressource durch weitere Tiefenbohrungen und zusätzliche Daten vertikal zu erweitern.

Die Nord-Zone liegt unter dem schmalen Bergkamm am nördlichen Ende des Projekts, etwa 600 Meter nordöstlich der Hauptzone. In der Nord-Zone kommt Gold in Form eines ovalen, nach Norden verlaufenden, tafelförmigen Körpers vor, der bis zu 60 Meter dick, etwa 335 Meter lang (N-S) und 150 Meter breit ist. Die Zone "Stinking Water" liegt etwa 400 Meter westlich der Nord-Zone und 600 Meter nördlich der Hauptzone. Die Zone "Cove Creek" befindet sich 600 Meter südöstlich und etwa 170 Meter tiefer als die Hauptzone und weist wenig bis gar keine Oberflächenausprägung auf.


Bohrlochdaten und QA/QC-Verfahren

Bevor das Unternehmen seine Arbeit aufnahm, wurde das Projekt im Rahmen mehrerer historischer Arbeitsprogramme evaluiert, die in den 1980er-Jahren begannen und geologische Kartierungen ebenso umfassten wie geochemische und geophysikalische Untersuchungen, mehrere metallurgische Großproben sowie 934 Kern-, RC- und Drehbohrungen über insgesamt 70.254 Meter. Anfang 2023 schloss NevGold fünf Kernbohrungen über insgesamt 1.371 Meter ab, von denen sich vier innerhalb der bekannten Mineralisierungshülle befanden. Die Daten dieser Bohrlöcher wurden für die MRE verwendet.

Es gibt kaum dokumentierte QA/QC-Verfahren oder Daten, die für Bohrprogramme vor 2008 verfügbar sind. Das Bohrprogramm des Unternehmens wendet vollständige Vermessungskontroll- und QA/QC-Programme nach Industriestandard an und ist darauf ausgelegt, einen möglichst großen Teil der historischen Bohrungen durch Kragenvermessungen, neue Aufzeichnungen und erneute Probenentnahmen systematisch zu validieren.


Die Annahme, dass der Abbau gewinnbringend ist, scheint berechtigt

Um zu untermauern, dass die Aussichten der MRE auf einen wirtschaftlichen Abbau begründet sind, verwendete GMRS das geschätzte Blockmodell, um eine optimierte Grubenhülle zu erstellen, wobei die folgenden Annahmen zugrunde gelegt wurden: ein Goldpreis von 1750 US$/Unze, Abbaukosten von 2,00 US$/t, Verarbeitungskosten einschließlich allgemeiner und administrativer Kosten von 8,00 US$/t, eine Haufenlaugungsausbeute von 80 % und ein Gesamtgrubenneigungswinkel von 50 Grad. Die Abbau- und Verarbeitungskosten basieren auf Industrienormen für diese Art von Lagerstätten und die geplante Abbaumethode.


Nachhaltigkeitskriterien (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung)

Im Rahmen seines Engagements für gute Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungspraktiken (Environmental, Social and Governance = ESG) hat das Unternehmen mit einer Überprüfung des Potenzials an alternativen Energiequellen in der Nähe des Projekts begonnen. Zu diesen alternativen Energiequellen gehören Geothermie, Solar- und Windenergie. Insbesondere befindet sich das Projekt in einem Gebiet mit hohem geothermischen Energiepotenzial, in dem bereits zwei geothermische Projekte in Betrieb sind. Außerdem gibt es in Idaho eine Reihe von Solar- und Windenergieprojekten. Das Unternehmen prüft aktiv Kooperationsvereinbarungen mit alternativen Energiepartnern, um die Möglichkeiten zur Verringerung des Kohlenstoff-Fußabdrucks des Projekts zu eruieren.


Nächste Schritte

Das Unternehmen plant weitere Bohrungen, metallurgische Testarbeiten und gegebenenfalls eine weitere aktualisierte MRE, um das Projekt in Richtung einer PEA im Jahr 2024 voranzutreiben.

Derick Unger, Vizepräsident Exploration von NevGold, kommentiert: "Die ersten zwölf Monate bei Nutmeg Mountain seit Abschluss der Transaktion für das Projekt im Juli 2022 sind positiv verlaufen. Wir haben unsere Aktivitäten vor Ort rasch vorangetrieben, einschließlich der Neuvermessung von Bohrkernen, der geochemischen Probenahme, der Oberflächenkartierung, der Aktualisierung des geologischen Modells und der Bohrungen, die in dieser spannenden MRE gipfelten. Die MRE unterstreicht die schiere Größe der zutage tretenden, auslaugbaren Goldmineralisierung bei Nutmeg Mountain. Es ist sehr ermutigend, zu sehen, dass die Mineralisierung beständig ist, was durch die geringe Empfindlichkeit gegenüber niedrigeren Gold-Cut-off-Graden veranschaulicht wird, wie in Tabelle 2 dargestellt. Die Mineralisierung ist nach wie vor in mehrere Richtungen offen, und wir haben viele hochrangige Bohrziele, die wir in der nächsten Bohrphase beproben wollen, um das Potenzial des Projekts weiter zu erschließen. Unser Ziel ist es, die Bohrungen und metallurgischen Testarbeiten fortzusetzen, um das Projekt möglicherweise bis zu einer PEA im Jahr 2024 voranzutreiben."


Statements qualifizierter Personen

- Greg Mosher (P.Geo[MSP2]., M.Sc. Applied[MSP3]), Principle[MSP4] von GMRS, ist eine unabhängige "qualifizierte Person" gemäß NI 43-101 und zeichnet für die MRE verantwortlich. Er hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen im Zusammenhang mit der MRE erstellt und genehmigt.

- Derick Unger, CPG, [MSP5]Vizepräsident Exploration des Unternehmens und ebenfalls eine "qualifizierte Person" gemäß NI 43-101, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung ebenso geprüft und genehmigt.


Technische Bekanntmachung

Das Unternehmen hat auf SEDAR+ einen aktualisierten technischen Bericht über Limousine Butte mit dem Titel "Technical Report on the Limousine Butte Gold Property" (Technischer Bericht zum Goldgrundstück Limousine Butte) abgelegt, der am 15. Juni 2023 in Kraft trat. Ein aktualisiertes und geändertes Jahresinformationsformular (Annual Information Form = "AIF") wurde ebenfalls auf SEDAR+ abgelegt und spiegelt die aktualisierten Bekanntmachungen im technischen Bericht von Limousine Butte wider, die sich hauptsächlich auf die Bohrergebnisse von 2022 und die daraus resultierenden neuen geologischen Interpretationen des Grundstücks beziehen.

Das geänderte AIF spiegelt auch den technischen Bericht von Nutmeg Mountain wider, der auf SEDAR+ mit dem Titel "Technical Report on the Nutmeg Gold Property" (Technischer Bericht zum Grundstück Nutmeg Gold) mit einem Gültigkeitsdatum vom 22. Juni 2023 veröffentlicht wurde und eine erste Mineralressourcenschätzung für das Projekt enthielt, die in dieser Pressemitteilung enthalten ist.

Die Originalmeldung finden sie hier: https://nev-gold.com/site/assets/files/7681/2023-08-17_nevgold_announces_high-grade-_open-pit-_heap.pdf


Über das Unternehmen

NevGold Corp. ist ein Forschungs- und Erschließungsunternehmen, das auf großflächige Mineralsysteme in den bewährten Gebieten von Nevada und Idaho abzielt. NevGold besitzt eine 100%ige Beteiligung an den Goldprojekten Limousine Butte und Cedar Wash in Nevada und hat eine Option auf den Erwerb von 100 % des Goldprojekts Nutmeg Mountain in Idaho.

Bitte folgen Sie @NevGoldCorp auf Twitter, Facebook, LinkedIn, Instagram und YouTube.


IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATS

"gezeichnet"
Brandon Bonifacio, Präsident und CEO



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Brandon Bonifacio unter bbonifacio@nev-gold.com, Tel. [MSP6]001604-337-5033, oder besuchen Sie unsere Website unter www.nev-gold.com.



Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Warnhinweis in Bezug auf Zukunftsprognosen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den aktuellen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens beruhen. Prognostische Aussagen sind häufig durch Wörter wie "planen", "erwarten", "projizieren", "beabsichtigen", "glauben", "antizipieren", "schätzen", "suggerieren", "andeuten" u.a. gekennzeichnet oder durch Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten "können" oder "werden". Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den geschätzten oder erwarteten Ereignissen oder Ergebnissen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angedeutet oder ausgedrückt werden. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wird und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht zu sehr auf sie verlassen.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2024 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz