Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]
Heatherdale Resources Ltd.
Heatherdale Resources Ltd.
Registriert in: Kanada WKN: A2QENY Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: CA42245Q3070 Gold
Silber
Kupfer
Zink
Heimatbörse: TSX Venture Alternativ: HTRRF
Währung: CAD    
Symbol: HTR.V Forum:

Heatherdale Resources Ltd. meldet Steigerung der Gesamtmenge an Mineralressourcen bei Niblack um 31%

07.12.2011 | 10:55 Uhr | IRW-Press
PLUS VON 33 % BEI DEN ANGEZEIGTEN RESSOURCEN IST EIN WEITERER WICHTIGER FORTSCHRITT IM RAHMEN DER LAUFENDEN WIRTSCHAFTLICHEN ERSTBEWERTUNG

07. Dezember 2011, Vancouver, BC – Heatherdale Resources Ltd. („Heatherdale“ oder das „Unternehmen“) (TSXV: HTR) - ein Unternehmen der Hunter Dickinson Inc. Unternehmensgruppe - gibt bekannt, dass für das Kupfer-Gold-Zink-Silber-Projekt Niblack im Südosten Alaskas, insbesondere für die Lagerstätten Lookout und die angrenzenden Lagerstätten Trio, eine neue Mineralressourcenschätzung vorliegt. Anhand dieser Schätzung kann die Gesamtmenge an Ressourcen (Tonnen) unter Berücksichtigung der Metallpreise per Februar 2011 in allen Kategorien um 31 % gesteigert werden.

Lookout und Trio sind zwei von sechs bekannten polymetallischen vulkanogenen Massivsulfidlagerstätten (VMS), die sich auf dem 10 Quadratmeilen großen Konzessionsgebiet Niblack befinden. Sämtliche Lagerstätten sind offen und eignen sich für eine künftige Ressourcenerweiterung. Auf Basis der im Laufe des Jahres 2011 durchgeführten unterirdischen Abgrenzungsbohrungen konnten laut dem neuen Ressourcenmodell die angezeigten Ressourcen im Bereich der Lagerstätte Lookout um 33 % und die abgeleiteten Ressourcen im Bereich der Lagerstätte Trio um 29 % gesteigert werden.

„Die Mineralressourcenschätzung, die wir heute bekannt geben, ist ein wichtiger Meilenstein für Heatherdale und das Projekt Niblack“, bestätigte Patrick Smith, President & CEO von Heatherdale. „Wir wissen jetzt besser über die geometrischen Parameter und den Erzgehalt der Lagerstätten bei Niblack Bescheid. Mit diesem Wissen können wir die Genauigkeit und Langlebigkeit des derzeit entwickelten Minenmodells im Rahmen der wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) für das Projekt Niblack entsprechend optimieren.

„Eine nennenswerte Steigerung des Volumens der definierten Ressourcen ist immer willkommen. Das Wesentliche im Zusammenhang mit diesen Ergebnissen ist allerdings, dass sie die zeitliche Umsetzung einer technisch und finanziell soliden PEA für das Projekt Niblack deutlich beschleunigen und somit eine Fertigstellung Anfang 2012 realistisch erscheint.“

Die neue Mineralressourcenschätzung für die Lagerstätten Lookout und Trio basiert auf den Bohrungen, die am 4. November 2011 abgeschlossen wurden, und enthält unter anderem Datenmaterial aus 373 Bohrlöchern. Die Mineralisierung wird im Rahmen der Modellierung als Lagerstätte mit aus dem Meeresuntergrund entstammenden Verdrängungserzen und am Meeresgrund gebildeten Massivsulfidanhäufungen definiert. Die neue Schätzung verwendet dreidimensionale geostatistische Modellierungsmethoden und Schätzungsparameter, die auf detaillierten Untersuchungen der geologischen Strukturen bei Niblack basieren.

Die entsprechenden Mineralressourcen (basierend auf einem NSR-Cutoff von 50 US$ und den aktuellen langfristigen Metallpreisen) sind in der nachstehenden Tabelle angeführt.

http://www.irw-press.com/dokumente/HTR_Tables_071211.pdf

Die Ausdehnung der angezeigten Ressourcen im Rahmen des Ressourcenmodells für die Lagerstätte Lookout ist entlang der östlichen Erweiterung im Einfallen zu beobachten. Das hochgradige Gebiet im Zentrum der Lagerstätte Lookout, das als ideale Starterzone für eine erfolgreiche unterirdische Minenerschließung gewertet wird, wurde im Zuge von Abgrenzungsbohrungen bestätigt. Die Lagerstätte Lookout ist derzeit 2.200 Fuß x 1.700 Fuß groß und durchschnittlich 70 Fuß mächtig.

Die Steigerung der abgeleiteten Ressourcen im Bereich der Lagerstätte Trio um 29 % verdeutlicht das enorme Potenzial für eine Ressourcenerweiterung bei Niblack. Die Lagerstätte Trio ist derzeit 1.100 Fuß x 350 Fuß groß und durchschnittlich 220 Fuß mächtig.

Zusätzlich zu den definierten Mengen und Erzgehalten sind laut Smith auch die Geometrie und die Kontinuität der Lagerstätten Lookout und Trio, vor allem aber ihre Mächtigkeit, maßgebliche Faktoren für einen kostengünstigen Abbau unter Tag. „Das Projekt gewinnt mit jeder weiteren Arbeitsphase zunehmend an Stabilität“, sagte er. „Es gibt noch viele aussichtsreiche Zielzonen, in denen es sich lohnt, Testbohrungen durchzuführen, um zusätzliche Ressourcen zu erschließen und hochgradig mineralisierte Bereiche zu erweitern.“

Bisher wurden lediglich für die Lagerstätten Lookout und Trio 43-101-konforme Mineralressourcenschätzungen erstellt, obwohl es noch vier weitere bekannte VMS-Lagerstätte bei Niblack gibt (Mammoth, Dama, Lindsy und den historischen Abbaubetrieb Niblack). Alle Lagerstätten, einschließlich Lookout und Trio, sind offen und für eine künftige Ressourcenerweiterung geeignet.

Eine graphische Darstellung der Lagerstätten Lookout und Trio finden Sie auf www.heatherdaleresources.com. Ein Fachbericht mit den Ergebnissen der neuen Mineralressourcenschätzung wird auf www.sedar.com veröffentlicht.

Das Konzessionsgebiet Niblack liegt auf Prince of Wales Island im Südosten Alaskas. Aus der Lage des Projekts im küstennahen Bereich im Südosten Alaskas ergeben sich diverse Projektvorteile wie z.B. ein ganzjähriger Zugang über das Meer, gut geschulte Arbeitskräfte, ein ausgereifter Liefer- und Servicebereich, Nähe zu den asiatischen Märkten und Unterstützung durch die Bevölkerung und einheimische Partnerbetriebe.

Das Projektgelände liegt in 27 Meilen (44 Kilometer) Entfernung von Ketchikan, einer Ortschaft mit 8.000 Einwohnern. Die hier bereits vorhandene wichtige Serviceinfrastruktur, z.B. ein Seehafen und ein internationaler Flughafen, kommt dem Unternehmen bei der Erschließung des Projekts zugute. Die florierende Bergbauindustrie des Staates Alaska kann zudem auf ein kostengünstiges Steuersystem und ein stabiles und vorhersehbares Genehmigungs- und Regulierungsverfahren bauen, das in den Zuständigkeitsbereich der bundesstaatlichen Bergbaugenehmigungsbehörde (Alaska Department of Natural Resources/Large Mine Permitting Team) fällt. Zum Vergleich: Das von Hecla betriebene Projekt Greens Creek, ein untertägiger Massivsulfidbetrieb mit einer Förderkapazität von 2.100 Tagestonnen, befindet sich 225 Meilen (370 Kilometer) nordwestlich von Niblack auf Admiralty Island.

Die Ressourcenschätzungen wurden von Deon Van Der Heever, Pr. Sci. Nat., dem Leiter für Mineralressourcen bei Hunter Dickinson Inc. (HDI), erstellt. Er ist für das Unternehmen als qualifizierter Sachverständiger tätig. Die Mineralressourcenschätzungen 2011 wurden von SRK Consulting (SRK) geprüft und verifiziert. SRK wird im Anschluss einen aktuellen NI-43-101-konformen Fachbericht erstellen. Deon Van Der Heever hat den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Mark Rebagliati, P. Eng. beaufsichtigt als qualifizierter Sachverständiger (gemäß NI 43-101) die Exploration bzw. die Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung im Auftrag von Heatherdale. Das im Norden von Vancouver (Kanada) ansässige Labor ALS Chemex (ein ISO 9001-zertifiziertes Unternehmen) ist das Hauptlabor für die Analyse der Bohrkernproben. Doppelproben werden von Acme Analytical Laboratories in Vancouver (Kanada) ausgewertet.


Über Heatherdale Resources Ltd.

Heatherdale Resources Ltd. (TSX-V: HTR) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Sitz in Vancouver, das sich derzeit auf die Erschließung und Errichtung eines hochwertigen Minenbetriebs auf dem Projektgelände Niblack konzentriert. Das Unternehmen ist zu 60 % am Projekt Niblack beteiligt, die übrigen 40 % werden von Niblack Mineral Development Inc. (Niblack) gehalten. Am 25. Oktober 2011 haben Heatherdale und Niblack eine definitive „Arrangement“-Vereinbarung (die „Arrangement“-Vereinbarung) unterzeichnet. Vereinbarungsgemäß erwirbt Heatherdale dadurch sämtliche Niblack-Stammaktien, die gegen Heatherdale-Aktien eingetauscht werden. Das Tauschverhältnis beträgt eine Niblack-Stammaktie zu einer halben (0,50) Heatherdale-Aktie. Außerdem hält Heatherdale eine Beteiligung von 60 % am Kupfer-Blei-Zink-Gold-Silber-Projekt Delta im östlichen Zentrum von Alaska, das sich im mittleren Stadium der Erschließung befindet. Heatherdale ist ein Unternehmen der Hunter Dickinson-Unternehmensgruppe, das für seine erfolgreichen Mineralexplorations- und -erschließungsprojekte auf internationaler Ebene bekannt ist.

Für nähere Informationen zu Heatherdale Resources Ltd. besuchen Sie bitte die Website www.heatherdaleresources.com oder wenden Sie sich an das Servicecenter für Investoren unter der Rufnummer (604) 684-6365 bzw. innerhalb von Nordamerika unter 1-800-667-2114.


Für das Board of Directors

Patrick Smith
President und CEO



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf Genehmigungen, Explorationsbohrungen, Abbauaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, Kontinuität der Mineralisierung, mögliche umweltrelevante Ereignisse und Haftungsansprüche im Zusammenhang mit der Exploration, Erschließung und Förderung, Unsicherheiten in Bezug auf den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Rechtsansprüche, Verzögerungen aufgrund mangelnder Kooperation Dritter, Änderungen in der Regierungspolitik hinsichtlich der Exploration und Förderung von Rohstoffen, sowie die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Investoren, die nähere Informationen zum Unternehmen wünschen, werden auf die laufende Berichterstattung des Unternehmens unter www.sedar.com verwiesen.


Informationen über Schätzungen von gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Ressourcen

In dieser Pressemitteilung werden auch die Begriffe „angezeigte Ressourcen“ und „abgeleitete Ressourcen“ verwendet. Heatherdale weist Investoren darauf hin, dass diese Begriffe von den kanadischen Regulierungsbehörden (gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects) anerkannt und sogar verlangt werden, von der U.S. Securities and Exchange Commission jedoch nicht anerkannt werden. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorien, oder auch nur Teile davon, jemals in Reserven umgewandelt werden. Zudem sind „abgeleitete Ressourcen“ hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit mit größeren Unsicherheiten behaftet. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder auch nur Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen stellen Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nicht notwendigerweise die Grundlage für eine Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudie oder für wirtschaftliche Studien (mit Ausnahme eines „Preliminary Assessments“ gemäß National Instrument 43-101) dar. Investoren dürfen nicht annehmen, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder auch nur Teile davon, existieren bzw. wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind.



Deutschsprachiger Kontakt:

Robin Bennett
VP | Corp. Development (HDI)
E-mail: info.deutsch@hdimining.com
www.hdimining.com
www.hdimining.com/de



Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung vom 29. November 2011 beachten!
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz