Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]
Heatherdale Resources Ltd.
Heatherdale Resources Ltd.
Registriert in: Kanada WKN: A2QENY Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: CA42245Q3070 Gold
Silber
Kupfer
Zink
Heimatbörse: TSX Venture Alternativ: HTRRF
Währung: CAD    
Symbol: HTR.V Forum:

Heatherdale Resources Ltd.: Die mit Edelmetallen angereicherte VMS-Mineralisierung bei Niblack wurde durch unterirdische Bohrungen ...

19.11.2010 | 9:14 Uhr | IRW-Press
Heatherdale Resources Ltd.: Die mit Edelmetallen angereicherte VMS-Mineralisierung bei Niblack wurde durch unterirdische Bohrungen erfolgreich erweitert und aufgewertet

10. November 2010, Vancouver, BC – Heatherdale Resources Ltd. („Heatherdale” oder das „Unternehmen”) (TSXV: HTR) - ein Unternehmen der Hunter Dickinson Inc. Unternehmensgruppe – gibt die neuesten Ergebnisse aus 22 unterirdischen Bohrungen bekannt, die im Bereich der vulkanogenen Massivsulfid (VMS)-Lagerstätte Niblack in Südost-Alaska niedergebracht wurden. Derzeit sind in der Lagerstätte Lookout zwei unterirdische Bohrgeräte in Betrieb, die den mit Edelmetallen angereicherten Mineralisierungskörper in südlicher und südwestlicher Richtung erweitern.


Zu den wichtigsten neuen Bohrergebnissen zählen:

U064 mit 28,4 Fuß und 2,12 % Cu, 1,49 g/t Au, 2,01 % Zn bzw. 30 g/t Ag

U081 mit 30,0 Fuß und 1,84 % Cu, 2,54 g/t Au, 1,09 % Zn bzw. 51 g/t Ag
U083 mit 47,0 Fuß und 1,74 % Cu, 3,73 g/t Au, 2,47 % Zn bzw. 75 g/t Ag


„Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass Heatherdale mit seinem laufenden Bohrprogramm unter Tag die hochgradigen Mineralressourcen bei Niblack kontinuierlich erweitert und ständig neue hochgradig mineralisierte VMS-Abschnitte durchteuft, die stark mit Edelmetallen angereichert sind,“ sagte Heatherdale President & CEO Patrick Smith. „Die Ergebnisse, die wir heute bekannt geben, sind nicht nur aufgrund der hohen Mineralisierungsgrade der enthaltenen Basis- und Edelmetalle von Bedeutung, sondern auch wegen der räumlichen Beziehung dieser Löcher zu anderen Löchern mit ausgeprägter Mineralisierung, die bereits in früheren Meldungen angeführt wurden.“

Laut Smith ist die hochgradige Lagerstätte Lookout der beste Beweis für die Größe, Stärke und den Verlauf der Mineralisierung, die das Grundstück Niblack beherbergt. Er meinte auch, dass die höhergradigen Zonen innerhalb der Lagerstätte Lookout und andere bekannte VMS-Vorkommen auf dem Grundstück in der Anfangsphase der Minenplanung und der wirtschaftlichen Bewertung des Projekts Niblack eine entscheidende Rolle spielen werden.

„Wir sind zunehmend davon überzeugt, dass sich Niblack mittelfristig zu einem hochgradigen Minenbetrieb unter Tag entwickeln wird“, sagte Smith. „Diese Zuversicht stützt sich nicht nur auf die enorme Erweiterung der hochgradigen Ressourcen innerhalb der Lagerstätte Lookout, die uns im vergangenen Jahr gelungen ist. Maßgeblich ist auch die Tatsache, dass unser Geologenteam über das mit Edelmetallen angereicherte System mit seinen übereinander lagernden Schichten aus dem Meeresuntergrund entstammenden Verdrängungserzen und den am Meeresgrund gebildeten Massivsulfidanhäufungen, immer detailliertere Erkenntnisse gewinnt.“

Smith wies weiters darauf hin, dass die jüngsten Bohrergebnisse auch zu einem besseren Verständnis des Niblack-Systems und zu einer präziseren geologischen Modellierung beigetragen haben. Neben Lookout befinden sich auf dem 10 Quadratmeilen großen Grundstück noch fünf weitere bekannte VMS-Vorkommen. Laut Smith haben die Geologen von Heatherdale nun damit begonnen, ihre neuen Erkenntnisse und verbesserten Modelle zur Lagerstätte Lookout in die Entwicklung von Erschließungsstrategien für andere Lagerstätten einzubringen. Damit erhofft sich das Unternehmen, im Rahmen der nächsten Explorations- und Erschließungsprogramme weitere hochgradige Ressourcen identifizieren zu können.

„Es ist wirklich aufregend, in das Projekt Niblack eingebunden zu sein“, bestätigte Smith. „Betrachtet man die Qualität und das Wachstumspotenzial des Grundstücks in Verbindung mit der Effizienz der ganzjährigen Bohrungen, die von einer stabilen Bohrplattform unter Tag aus niedergebracht werden, so wird deutlich, dass Heatherdale in den kommenden Monaten konsequente Fortschritte in der Projektentwicklung erzielen wird.“

Die zwei auf dem Grundstück Niblack eingesetzten Bohrteams waren im Laufe des Jahres 2010 äußerst produktiv. Dies ist zum Teil auf den guten Zugang über einen unterirdischen Förderstollen zurückzuführen, der im Vorfeld von der Niblack Mining Corporation erschlossen worden war und nun die Entnahme der meisten Proben aus dem mineralisierten System ermöglicht. Die Bohrgeräte sind auf dem Grundstück Niblack ganzjährig im Einsatz und schaffen es konsequent, Bohrkerne mit einer Länge von über 2.500 Fuß zu extrahieren.

Smith sagte, dass auf Basis der bisher unterirdisch erschlossenen Strukturen bei Niblack im kommenden Jahr 2011 ein effizientes und kontinuierliches Bohrprogramm umgesetzt werden kann. Ziel ist die laufende Erweiterung und Aufwertung der bekannten Mineralisierung bei Niblack sowie die Erkundung mehrerer neuer Ziele.

„In meiner neuen Funktion als President & CEO habe ich vergangenen Monat den Standort Niblack erstmals besucht“, sagte er. „Ich war mit allen Aspekten der Betriebsführung - von den Bemühungen im Bereich Gesundheitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz bis hin zur praxisorientierten Führungskompetenz unserer erfahrenen Geologen und Ingenieure - äußerst zufrieden.“

„Dass Heatherdale zur Hunter Dickinson-Gruppe gehört, ist ganz klar an der gleichbleibend hohen Qualität der geologischen Ergebnisse und an der hervorragenden Betriebsführung unseres Teams vor Ort ersichtlich.“

Wichtige Abschnitte in diesen 22 neuen Bohrlöchern sind in der nachstehenden Tabelle für Niblack ausgewiesen. Die Ergebnisse aus den ersten 34 Löchern (Daten wurden bereits bekannt gegeben) und ein Lageplan mit der Anordnung der Bohrlöcher ist auf der Heatherdale-Website verfügbar.
Siehe: http://www.heatherdaleresources.com/hdr/Sections_Plans.asp


TABELLE MIT ERGEBNISSEN ZU NIBLACK

Bohrloch

Nummer von (Fuß) bis (Fuß) Länge (Fuß) Cu % Au g/t Zn % Ag g/t

U063 200,0 202,2 2,2 1,52 0,90 1,82 16
U064 181,1 209,5 28,4 2,12 1,49 2,01 30
U064 einschl. 189,8 199,1 9,3 4,69 2,92 5,15 60
U067 331,0 335,0 4,0 1,66 0,24 0,01 10
U067 465,0 468,0 3,0 2,93 0,52 0,12 19
U069 287,0 299,0 12,0 0,46 0,42 1,58 6
U069 516,5 530,9 14,4 0,56 0,37 2,31 4
U069 einschl. 524,0 530,9 6,9 0,80 0,48 3,51 7
U072 217,9 230,7 12,8 2,64 4,51 2,95 43
U072 einschl. 219,2 226,2 7,0 3,28 5,20 4,83 55
U074 1008,4 1013,2 4,8 2,04 3,25 23,30 90
U075 899,3 905,0 5,7 0,22 2,05 0,98 11
U077 778,8 795,0 16,2 1,60 0,29 0,03 3
U077 einschl. 784,8 786,9 2,1 4,75 0,52 0,03 6
U078 815,0 821,6 6,6 2,36 5,88 1,29 83
U078 910,0 932,3 22,3 1,61 0,53 0,02 7
U080 534,0 537,9 3,9 7,34 4,80 7,61 115
U080 795,0 799,7 4,7 2,43 1,69 3,24 28
U081 766,4 775,4 9,0 0,93 1,89 1,20 43
U081 790,0 850,8 60,8 1,26 1,94 1,28 38
U081 einschl. 790,0 820,0 30,0 1,84 2,54 1,09 51
U083 660,0 725,9 65,9 1,47 2,98 1,89 60
U083 einschl. 663,0 710,0 47,0 1,74 3,73 2,47 75
U083 und 666,1 670,0 3,9 1,70 13,54 5,24 193
U083 und 693,1 710,0 16,9 3,28 3,20 3,18 81
U084 635,0 660,9 25,9 1,62 2,47 1,61 52
U084 einschl. 640,0 659,5 19,5 1,91 2,94 1,94 62

Keine bedeutenden Ergebnisse in den Löchern U065, U066, U068, U070, U071, U073, U076, U079 und U082
*Die Löcher werden von Bohrstationen entlang eines Förderstollens ausgehend fächerförmig angelegt und bei unterschiedlichen Azimuts und Neigungswinkeln gebohrt.


Die 56 Bohrungen über 62.500 Fuß, die von Heatherdale im Rahmen des Joint Venture bei Niblack seit Oktober 2009 niedergebracht wurden, wurden von acht unterirdischen Bohrstationen entlang des Förderstollens ausgehend durchgeführt. Die Bohrungen wurden jeweils fächerförmig angelegt, um den mineralisierten Zielhorizont quer zu durchteufen und so die Gebiete südwestlich und südlich der Lagerstätte Lookout zu erkunden. Bisher konnte die wahre Mächtigkeit der Abschnitte noch nicht genau bewertet werden. Mehrere Bohrlöcher, die in der Tabelle keine bedeutenden Werte aufweisen, konnten aufgrund von Faltungen und Glättungen im Zielhorizont die aussichtsreiche felsische Mineralisierung nicht erreichen. Diese Informationen wurden nun in das Lagerstättenmodell aufgenommen und haben zur Bestimmung neuer Bohrziele geführt.

Niblack liegt im küstennahen Bereich auf der Insel Prince of Wales im Südosten Alaskas. Aus dieser Lage ergeben sich verschiedene Vorteile für das Projekt wie z.B. ein ganzjähriger Zugang über das Meer, gut geschulte Arbeitskräfte, ein umfangreiches Angebot an Zulieferern und Dienstleistern, logistische Nähe zu asiatischen Märkten und Unterstützung durch Anrainer und einheimische Partnerbetriebe. Das Projektgelände liegt in 27 Meilen (44 Kilometer) Entfernung von Ketchikan, einer Ortschaft mit 8.000 Einwohnern. Die hier bereits vorhandene wichtige Serviceinfrastruktur, z.B. ein Seehafen und ein internationaler Flughafen, kommt dem Unternehmen bei der Erschließung des Projekts ebenfalls zugute. Die florierende Bergbauindustrie des Staates Alaska hat zudem ein kostengünstiges Steuersystem und ein stabiles und vorhersehbares Genehmigungs- und Regulierungsverfahren, das in den Zuständigkeitsbereich der bundesstaatlichen Bergbaugenehmigungsbehörde (Alaska Department of Natural Resources/Large Mine Permitting Team) fällt. Als vergleichbares Projekt ist die in Besitz der Hecla Mining Company befindliche unterirdische Massivsulfid-Mine Greens Creek zu sehen, die sich mit einem Fördervolumen von 2.100 Tagestonnen 225 Meilen (370 Kilometer) nordwestlich von Niblack auf der Insel Admiralty Island befindet.

Mark Rebagliati, P. Eng., qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101, wurde von Heatherdale mit der Aufsicht über die Explorations-, Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramme betraut und hat den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft.


Über Heatherdale Resources Ltd.

Heatherdale Resources Ltd. ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Sitz in Vancouver, an dem Hunter Dickinson Inc. (HDI) eine Kontrollbeteiligung hält. Das Unternehmen konzentriert sich in erster Linie auf die Erschließung und Errichtung eines hochwertigen Minenbetriebs auf dem Projektgelände Niblack. Heatherdale hat das Recht auf eine Beteiligung von 51 % am Projekt Niblack und zudem die Option, von Niblack Mineral Development Inc. (vormals CBR Gold Corp.) weitere Anteile zu erwerben und so seine Beteiligung auf bis zu 70 % zu erhöhen.


Über HDI

Hunter Dickinson Inc. (HDI) ist ein diversifiziertes internationales Bergbauunternehmen, das bereits 25 Jahre erfolgreich in der Rohstofferschließungsbranche tätig ist. Von ihrem Hauptsitz in Vancouver/Kanada aus nutzt die Gruppe ihre Expertise in der Bewertung, Akquisition, Entwicklung, Inbetriebnahme und Veräußerung hochwertiger Minenprojekte um Aktionären regemässig überdurchschnittliche Renditen zu erbringen.


Für nähere Informationen zu Heatherdale Resources Ltd. besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.heatherdaleresources.com oder wenden Sie sich an das Servicecenter für Investoren unter der Rufnummer _+1 604 684-6365 oder innerhalb von Nordamerika unter 1-800-667-2114.


Für das Board of Directors

Patrick Smith
President und CEO

Kontakt Deutschland:
Robin Bennett
E-mail: info.deutsch@hdimining.com
www.hdimining.com/de



Die Aufbereitung und Analyse der Proben aus dem Projekt Niblack wird im ISO 9001-zertifizierten Labor von ALS Chemex in Vancouver, BC durchgeführt. Sämtliche Proben werden hinsichtlich ihres Goldgehalts mittels standardisierter Feuerproben (30 g) und anschließender Atomabsorptionsspektroskopie (AAS) analysiert. Kupfer, Silber, Zink, Blei und 29 weitere Elemente werden in sämtlichen Proben mit einem Aufschluss aus vier Säuren und anschließender induktiv gekoppelter Plasma-Atomemissions-Spektroskopie (ICP-AES) bestimmt. Alle Kupfer-, Zink- oder Bleiwerte, die den Grenzwert überschreiten (über 10 %) and sämtliche Silberwerte über dem Grenzwert (größer als 200 g/t) werden einer weiteren Analyse unterzogen (4-Säuren-Aufschluß, ICP-AES oder AAS). Im Rahmen eines umfassenden Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollverfahrens werden einem Satz aus 20 Proben eine Standardprobe bzw. jeder zu analysierenden Charge eine oder mehrere Leerproben beigefügt. Eine Probe in jedem Satz aus 20 Proben ist eine Doppelprobe, die in den Acme Analytical Laboratories in Vancouver untersucht wird.


Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf Explorationsbohrungen, Abbauaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und tatsächliche Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, Kontinuität der Mineralisierung, Unsicherheiten in Bezug auf den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Rechtsansprüche, Verzögerungen aufgrund mangelnder Kooperation Dritter, Änderungen in der Regierungspolitik hinsichtlich der Exploration und Förderung von Rohstoffen, sowie die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt-oder Geschäftslage. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Investoren, die nähere Informationen zum Unternehmen wünschen, werden auf die laufende Berichterstattung des Unternehmens unter www.sedar.com verwiesen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Es gilt nur die englische Originalmeldung!
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz