Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]
Bass Metals Ltd.
Bass Metals Ltd.
Registriert in: Australien WKN: A0H1G0 Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: AU000000BSM8 Graphit
Lithium
Heimatbörse: Sydney/Melbourne Alternativ: BSSMF
Währung: AUD    
Symbol: BSM.AX Forum:

Bass Metals Ltd.: Ressourcenschätzung bei New Fossey East fügt 40kt beinhaltetes Pb+Zn, 1 Mio. oz Ag sowie 29.000 oz Au zum Metallbestand von Bass hinzu

02.03.2011 | 11:08 Uhr | IRW-Press
Der australische Grund- und Edelmetallproduzent Bass Metals Ltd (ASX:BSM) freut sich, weitere positive Entwicklungen in Bezug auf seine erhöhte Minenlebensdauer bei seinem Projekt Hellyer Mine (HMP) im Rahmen der Veröffentlichung der ersten Mineralressourcenschätzung für die Neuentdeckung Fossey East bekannt zu geben.

Die Zusammenfassungen der Ressourcen mit variierenden „Blei plus Zink“ (Pb+Zn) Cutoff-Mindestgehalten werden in Tabelle 1 präsentiert und von einem Competent Persons Statement sowie den Details zur Schätzungstechnik in Anhang 1 ergänzt.

Tabelle 1: Zusammenfassungen der Mineralressourcenschätzung für Fossey East: http://www.irw-press.com/dokumente/BSM_Tables_280211.pdf

Die Mineralressource Fossey East grenzt unmittelbar an die Lagerstätte Fossey und befindet sich in der Nähe der Erschließung der Mine Fossey, die in Abbildung 1 gezeigt wird.

Diese erste Ressourcenschätzung für Fossey East wurde durchgeführt, um einen Eindruck vom potenziellen Ausmaß dieser Linse zu erhalten und dadurch die Planung des Minenzugangs aufgrund der unmittelbaren Nähe zur bestehenden und geplanten Infrastruktur der Mine Fossey zu unterstützen. Die bisherigen Bohrungen haben die Grenzen der Ressource Fossey East basierend auf einer Baritalteration oder Massivsulfid-Kontakten, welche derzeit die Grenzen der Ressource in Richtung Süden definieren, identifiziert. In Richtung Norden endet Fossey East oder wird durch die Struktur der Verwerfung Easy Street versetzt; weitere Kartierungen und Bohrungen werden erforderlich sein, um herauszufinden, welche von diesen zwei Möglichkeiten zutrifft.

Unter Anwendung dieser geologischen Grenzen wurde eine 650.000 Tonnen umfassende Kombinierte Mineralressourcenschätzung gemeldet. Allerdings werden die inneren hochgradigeren Zonen nur durch 6 Diamantbohrlöcher definiert und ein Vergleich der Schätzungen mit variierenden (Pb+Zn) Cutoff-Gehalten deutet auf mehrere wichtige Eigenschaften hin:

1. Jene Ressourcengebiete, die als Angezeigt - d.h. basierend auf einer besseren Bohrdichte - klassifiziert werden, weisen deutlich höhere Gehalte als die niedriger bewerteten Abgeleiteten Ressourcengebiete auf. Beispielsweise weist das Angezeigte Material in der durch die geologische Grenze definierte Ressource einen (Pb+Zn) Gehalt von 13,8% im Vergleich zum kombinierten Gehalt des Abgeleiteten Materials von 3,3% auf (siehe Tabelle 1 und Abbildung 2).

2. Im Bereich der Bohrlöcher FUD016 und FUD019 existiert ein bedeutendes hochgradiges Gebiet, welches das Potenzial für eine Erweiterung in die Tiefe und möglicherweise entlang der Verwerfung Easy Street beinhaltet.

3. Weitere Bohrungen sind erforderlich, um die Datendichte zu verbessern und eine allgemeine Hochstufung der Ressourcenklassifizierung, auf der sämtliche detaillierte Studien zum Minenplan aufbauen sollen, zu ermöglichen.

Weitere Untergrundbohrungen sind geplant, sobald eine Bohrposition verfügbar wird. Dabei wird die Priorität auf der Erprobung von Erweiterungen und Ausläufern entlang der Verwerfung Easy Street liegen.

Diese Ressourcenschätzung wurde im Einklang mit dem JORC (2004) Code von Mitarbeitern von Bass gemeldet. Der Gehalt wurde mittels einer 3D Inverse Distance Interpolation (Power 2) interpoliert, da sich der geringe Datenbestand nicht für Variographie und Kriging eignete (siehe Competent Persons Statements und Anhang 1).


Kommentar

Das Unternehmen freut sich, diese erste Ressourcenschätzung innerhalb von nur 5 Monaten nach Entdeckung von Fossey East übermitteln zu können. Der beträchtliche Spielraum für die Erhöhung der Gehalte innerhalb der abgeleiteten Komponente der 650.000 Tonnen umfassenden kombinierten Ressource durch weitere Infill-Bohrungen bzw. für eine potenzielle Erweiterung der Ressourcenbeschreibung im Bereich der Verwerfung Easy Street stimmt das Unternehmen optimistisch.

Bass Metals hat vor kurzem mit der Erzproduktion und -verarbeitung bei der angrenzenden Fossey Mine begonnen. Aus diesem Grund ist anzumerken, dass die 650.000 Tonnen umfassende kombinierte Ressource geschätzte Gehalte aufweist, die bei den aktuellen Metallpreisen1 einen Bruttowert pro Tonne von ca. 290 A$ ergeben - dies entspricht dem Bruttowert ohne Berücksichtigung von modifizierenden Faktoren wie zum Beispiel Abbau oder metallurgische Ausbeute. Bei einem höheren (Pb+Zn) Cutoff-Gehalt erhöht sich dieser Wert auf 540$/t. Um einen Maßstab im Vergleich zu anderen Zinklagerstätten zu schaffen, und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Zink ungefähr 45% der Einnahmen von Fossey generiert, wurde ein Zinkäquivalent2-Gehalt von 12% für die Ressource basierend auf der geologischen Grenze geschätzt, welcher sich bei der höheren (Pb+Zn) 5%-Cutoff-Gehaltsgrenze auf 22% erhöht – wodurch Bass’ Auffassung von der hochgradigen Art dieser Lagerstätten bestätigt wird. Diese Zahlen weisen darauf hin, dass sämtliche Ressourcenszenarien, die in Tabelle 1 angegeben werden, möglicherweise wirtschaftlich sind und bieten Bass eine gewisse Flexibilität bei der Anpassung der Abbaumethode, um die Selektivität und die Kosten in Abhängigkeit vom Abschluss einer Machbarkeitsstudie zu optimieren.

Abbildung 1: Längsschnitt Fossey East

Abbildung 2: Ansicht Fossey East Oblique - mit den Konturen der Gehalte (modelliert mit Datamine).

Zur Ansicht der gesamten Mitteilung inklusive der Abbildungen und Tabellen folgen Sie bitte dem Link zur englischen Originalmitteilung auf der Website von Bass Metals:

http://www.bassmetals.com.au/aurora/assets/user_content/File/ASX_28%20Feb%20-%20New%20Fossey%20East%20Resource.pdf


Kontakt

Mike Rosenstreich
Managing Director – Bass Metals Ltd.
Tel: (+61-8) 6315 1300


Medien

David Brook
Professional Public Relations
Mob: (+61) (0) 415 096 804


Über Bass Metals Ltd. (ASX: BSM)

Bass Metals Ltd. ist ein wachstumsorientierter und profitabler australischer Grund- und Edelmetallproduzent mit einem Portfolio an qualitativ hochwertigen Zink-, Blei-, Kupfer- und Goldaktiva im reichhaltigen Mineralgürtel Mount Read Volcanic im Nordwesten von Tasmanien.

Das seit 2005 an der Börse notierende Unternehmen Bass verzeichnete in den vergangenen drei Jahren betriebliche Gewinne bei seiner Grundmetallproduktion bei Que River in Tasmanien.

Das große unternehmenseigene Transformationsminenprojekt Hellyer liegt im Zeitplan und soll Ende 2010 in Produktion gehen. Bei einer vorläufigen Durchsatzrate von 400.000 Tonnen pro Jahr (tpa) wird die Hellyer-Mühle, die eine Kapazität von 1,5 Millionen tpa aufweist, 55.000 tpa Zinkkonzentrat, 27.000 tpa Bleikonzentrat und 5.000 tpa Kupfer-Silber-Gold-Konzentrat produzieren. Im Januar 2010 unterzeichnete Bass ein verbindliches Off-take-Abkommen mit dem führenden globalen Multimetall-Unternehmen Nyrstar bezüglich sämtlicher Zink- und Bleikonzentrate, die bei der Mine Fossey produziert werden.

Das Unternehmen führt auch ein aktives und erfolgreiches Explorationsprogramm durch, das durch die Anwendung neuer Explorationstechniken, die in diesem Gebiet bis dato noch nicht angewandt wurden, zu neuen Entdeckungen, wie etwa Fossey, und neuen Explorationszielen führte. Das Unternehmen verfügt über beträchtliche Ressourcen von Gold und anderen Metallen und erstellt nach der positiven Rahmenuntersuchung, die auf das Potenzial des Unternehmens hinweist, ein langfristiger und bedeutender Goldproduzent zu werden, zurzeit eine Machbarkeitsstudie.

Bass konnte sich vor allem durch die Entdeckung von hochgradigen Ressourcen mit mehreren Metallen, durch die strategische und wachstumsorientierte Errichtung seiner Aktiva sowie durch sein Produktionsprofil als aufstrebendes, vielseitiges Bergbauunternehmen von anderen abheben.


Mit freundlichen Grüßen

Mike Rosenstreich
Managing Director


Anmerkungen zu Metallpreisen und Zink-Äquivalenz

1. Metallpreise per 23. Februar 2011: Zn- 2.495 A$/t, Pb- 2.539 A$/t, Cu –9.425 A$/t, Ag –33,6 A$/oz und Au –1.410 A$/oz.

2. Die Gehalte für die Berechnung des Zn-Äquivalent-Gehalts stammen aus den jeweiligen kombinierten Ressourcenschätzungen für Zn, Pb, Cu, Ag und Au in der obigen Tabelle 1. Die angenommenen Metallpreise sind die oben genannten (1) vom 23. Februar 2011. In der Berechnung wurden keine Gewinnungsraten oder andere modifizierende Faktoren angewandt. Zn ist das ausgewählte Metall für die Angabe der Äquivalenz, da es 45% der Einnahmen aus der angrenzenden Lagerstätte Fossey generiert.



COMPETENT PERSONS STATEMENTS

EXPLORATIONSERGEBNISSE


Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen von Kim Denwer und Mike Rosenstreich, welche als Vollzeit-Angestellte des Unternehmens tätig sind. Mike Rosenstreich ist ein Mitglied von The Australasian Institute of Mining and Metallurgy und Kim Denwer ist ein Mitglied des Australian Institute of Geoscientists. Beide verfügen über eine ausreichende Erfahrung in Zusammenhang mit Arten von Mineralisierungen und Lagerstätten sowie hinsichtlich der Aktivitäten, die zurzeit durchgeführt werden, um sich als „kompetente Personen“ gemäß den Bestimmungen der 2004-Ausgabe des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (JORC Code) zu qualifizieren. Sie stimmen der Einbeziehung dieser Informationen in Form und Kontext, wie sie in dieser Meldung erscheinen, zu.


MINERALRESSOURCEN

Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die Mineralressourcenschätzung von Fossey East beziehen, basieren auf Informationen von Steve Richardson, welcher als Vollzeit-Angestellter des Unternehmens tätig ist. Steve Richardson ist ein Mitglied von The Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Steve Richardson verfügt über eine ausreichende Erfahrung in Zusammenhang mit Arten von Mineralisierungen und Lagerstätten sowie hinsichtlich der Aktivitäten, die zurzeit durchgeführt werden, um sich als „kompetente Person“ gemäß den Bestimmungen der 2004-Ausgabe des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (JORC Code) zu qualifizieren. Herr Richardson stimmt der Einbeziehung dieser Informationen in Form und Kontext, wie sie in dieser Meldung erscheinen, zu.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz