Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]
Bass Metals Ltd.
Bass Metals Ltd.
Registriert in: Australien WKN: A0H1G0 Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: AU000000BSM8 Graphit
Lithium
Heimatbörse: Sydney/Melbourne Alternativ: BSSMF
Währung: AUD    
Symbol: BSM.AX Forum:

Bass Metals Ltd.: Erz bei der Erschließung der Mine Hellyer durchschnitten

21.12.2010 | 16:26 Uhr | IRW-Press
21. Dezember 2010 - Das vielseitige Bergbauunternehmen Bass Metals Ltd. (ASX: BSM) („Bass“ oder das „Unternehmen“) freut sich, folgendes Update seiner Erschließung des Minenprojektes Hellyer im Nordwesten von Tasmanien, das die Untertagemine Fossey und die Sanierung der Hellyer-Mühle umfasst, bekannt zu geben.


Erschließung der Untertagemine

Die Erschließung der Untertagemine Fossey durch Bass’ Bergbaupartner Mancala Mining erfolgt nun innerhalb des hochgradigen Erzkörpers Fossey, der mehrere Metalle beinhaltet (Cu-Pb-Zn-Ag-Au) (siehe Abbildung 1 weiter unten). Erz wird zurzeit zur Fördererzlagerhalde transportiert. Die Untertage-Erschließungsarbeiten beinhalten Folgendes: Weiterentwicklung der Senke in den niedrigeren Abschnitten des Erzkörpers, einfallende Erschließung, um Zugang zu den oberen Erzebenen zu erhalten, und Abschluss des zweiten und letzten Wetterschachtes.

Das Minenerschließungsprogramm befindet sich im Zeitrahmen und wird die Erzproduktionsanforderungen der Mühle erfüllen. Auch die Kosten befinden sich innerhalb der Budget-Prognosen.

Abbildung 1: Massivsulfiderz tritt auf der Ebene 465 zu Tage.

Zur Ansicht der Abbildung 1 folgen Sie bitte dem Link zur Originalmeldung: www.bassmetals.com.au


Sanierung der Hellyer-Mühle abgeschlossen

Sämtliche Sanierungsarbeiten bei der Hellyer-Mühle wurden nun abgeschlossen, die vollständige Produktion kann somit beginnen. Eine beträchtliche Menge Taubgestein wurde zerkleinert und als Teil des geplanten Inbetriebnahmeprozesses der Mühle zugeführt. Eine Lagerhalde mit niedriggradigem Material von Que River und Fossey wird zurzeit auf der Fördererzplatte angehäuft. Anfang Januar 2011 wird die Mühle mit der Verarbeitung von niedriggradigem Material in Betrieb genommen. Sobald sich der Kreislauf stabilisiert, wird man zum charakteristischen hochgradigen Fossey-Erz übergehen, um im Januar 2011 mit der Produktion von Zink, Blei und Kupfer-Silber-Gold-Konzentrat einen wichtigen Meilenstein zu erreichen.


Kommentar

„Die Minenerschließung geht gut voran und wir sind auf gutem Wege, in den ersten Monaten des Jahres 2011 einen positiven Cashflow zu erzielen. Wir glauben, dass die Prognose für die Grund- und Edelmetallpreise im Jahr 2011 durchaus positiv ist und dass dies die richtige Zeit ist, um das Projekt in Betrieb zu nehmen“, sagte Mike Rosenstreich, Managing Director von Bass. „Mit Hinblick auf das Wachstum – vor allem während der Exploration – müssen wir im Fall von Verzögerungen Geld einsparen, doch sobald die aktuelle Inbetriebnahme abgeschlossen ist, planen wir, unsere Explorationsarbeiten zu beschleunigen und auf unseren Projekten mit mindestens zwei oder drei Bohrgeräten zu arbeiten“, fügte er hinzu.


Kontakt

Mike Rosenstreich
Managing Director – Bass Metals Ltd.
Tel: (+61-8) 6315 1300

Medien
David Brook
Professional Public Relations
Mob: (+61) (0) 415 096 804



Über Bass Metals Ltd. (ASX: BSM)

Bass Metals Ltd. ist ein wachstumsorientierter und profitabler australischer Grund- und Edelmetallproduzent mit einem Portfolio an qualitativ hochwertigen Zink-, Blei-, Kupfer- und Goldaktiva im reichhaltigen Mineralgürtel Mount Read Volcanic im Nordwesten von Tasmanien.

Das seit 2005 an der Börse notierende Unternehmen Bass verzeichnete in den vergangenen drei Jahren betriebliche Gewinne bei seiner Grundmetallproduktion bei Que River in Tasmanien.

Das große unternehmenseigene Transformationsminenprojekt Hellyer liegt im Zeitplan und soll Ende 2010 in Produktion gehen. Bei einer vorläufigen Durchsatzrate von 400.000 Tonnen pro Jahr (tpa) wird die Hellyer-Mühle, die eine Kapazität von 1,5 Millionen tpa aufweist, 55.000 tpa Zinkkonzentrat, 27.000 tpa Bleikonzentrat und 5.000 tpa Kupfer-Silber-Gold-Konzentrat produzieren. Im Januar 2010 unterzeichnete Bass ein verbindliches Off-take-Abkommen mit dem führenden globalen Multimetall-Unternehmen Nyrstar bezüglich sämtlicher Zink- und Bleikonzentrate, die bei der Mine Fossey produziert werden.

Das Unternehmen führt auch ein aktives und erfolgreiches Explorationsprogramm durch, das durch die Anwendung neuer Explorationstechniken, die in diesem Gebiet bis dato noch nicht angewandt wurden, zu neuen Entdeckungen, wie etwa Fossey, und neuen Explorationszielen führte. Das Unternehmen verfügt über beträchtliche Ressourcen von Gold und anderen Metallen und erstellt nach der positiven Rahmenuntersuchung, die auf das Potenzial des Unternehmens hinweist, ein langfristiger Produzent mit 100.000 Unzen Goldäquivalent pro Jahr zu werden, zurzeit eine Machbarkeitsstudie.

Bass konnte sich vor allem durch die Entdeckung von hochgradigen Ressourcen mit mehreren Metallen, durch die strategische und wachstumsorientierte Errichtung seiner Aktiva sowie durch sein Produktionsprofil als aufstrebendes, vielseitiges Bergbauunternehmen von anderen abheben.



Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz