Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]
African Metals Corp.
African Metals Corp.
Registriert in: Kanada WKN: A12DF8 Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: CA0082872031 Gold
Silber
Heimatbörse: TSX Venture Alternativ: AFMCF
Währung: CAD    
Symbol: AFR.V Forum:

African Metals Corp.: Verzögerungen bei der Konstruktion der DMS-Anlage, der Installation der Schwerkraftspiralen und der dazugehörigen Geräte auf dem Luisha-South-Projekt

03.01.2012 | 16:45 Uhr | DGAP
Vancouver, British Columbia, Kanada. 30. Dezember 2011. African Metals Corporation (WKN: 912759; TSX Venture Exchange: AFR) berichtet über eine Verzögerung bei der Konstruktion der DMS-Anlage (Dense Media Separation), der Installation der Schwerkraftspiralen und der dazugehörigen Geräte auf dem Luisha-South-Projekt.


Konstruktion

M&J Investments Sprl ('M&J') haben Fortschritte bei der Konstruktion der DMS-Anlage auf dem Luisha-South-Projekt (Foto 1) gemacht. Der Erzvorratsbehälter, die primäre Zerkleinerungsanlage, die Kontrolleinheiten und der Generator sind an Ort und Stelle und der Zusammenbau der Bauteile der Schwerkraftspiralen und der Förderbänder ist abgeschlossen. Der Einbau des DMS-Moduls und des 'Scrubber' (Abscheider)-Moduls auf ihren entsprechenden Betonsockeln und die endgültige Positionierung der Förderbandeinheit zwischen den Modulen wurde aufgrund der Verfügbarkeit einer starken Zugmaschine und der heftigen Regengüsse zu Beginn der Regenzeit wesentlich verzögert. Es wird erwartet, dass der endgültige Zusammenbau aller Förderbänder und die elektrische Ausstattung dieser Anfang Januar fortgesetzt wird. Die Dränagearbeiten auf dem Gelände sind noch im Gange.


Verzögerungen

Die Nationalwahlen führten der Montage der Anlage zu Verzögerungen, da das Personal wichtiger ausländischer Subunternehmer nach Berichten über gewalttätige Zusammenstöße zwischen den Anhängern der Präsidentschaftskandidaten vorübergehend das Land verließ. Das Personal kehrte zurück, nachdem sich die politische Lage nach Wiederwahl von Herrn Kabila zum Präsidenten stabilisiert hatte. Saisonale Regengüsse führten weiterhin zu Verzögerungen beim Betonieren und dem Zusammenbau der Anlage, wobei die Platzierung der DMS-Module und der Scrubber-Module auf ihren entsprechenden Betonsockeln aufgrund der Verfügbarkeit einer schweren Zugmaschine, die in der Lage ist diese Arbeiten auf diesen nassen Zugangsstraßen durchzuführen, um mehrere Wochen verschoben wurde.

Nigel Ferguson, CEO und President von African Metals Corp., kommentierte: 'Das Unternehmen freut sich, über den guten Fortschritt der Konstruktionsarbeiten an der DMS-Anlage zu berichten trotz der Verzögerungen aufgrund des Beginns der Regenzeit und der Bedenken über die Stabilität während der nationalen Präsidentenschaftswahlen. Die Montageteams bemühen sich weiterhin, die Anlage so bald wie möglich betriebsbereit zu haben. Dies wird voraussichtlich im Januar 2012 der Fall sein.'

Um das oben erwähnte Foto zu sehen, klicken Sie bitte folgenden Link an: http://www.marketwire.com/library/20111230-1230afr1.jpg


Über African Metals Corporation

African Metals Corporation ist ein kanadisches Unternehmen, das an der TSX Venture Exchange ('AFR') gehandelt wird. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Kupfer- und Kobaltlagerstätten in dem stark vererzten Katanga-Kupfergürtel, der Teil des weltbekannten afrikanischen Kupfergürtels in der Demokratischen Republik Kongo ('DRK') ist.

AFR erwarb im März 2010 alle Sachanlagen von Chevalier Resources Inc., einschließlich eines 57-%-Anteil am Luisha-South-Projekt innerhalb der Lizenz PEPM 4881, Provinz Katanga, Demokratische Republik Kongo ('DRK'), durch in der DRK registrierte Tochtergesellschaften. Im Juli 2010 erwarb AFR einen weiteren 18-%-Anteil an dem Projekt mit der Option zur Erhöhung des Anteils auf 90 % aufgrund der Ergebnisse. Das Projekt liegt 75 km nordwestlich von Lubumbashi, der Hauptstadt der Provinz Katanga, und bedeckt ca. 16,2 km ².

Das Luisha-South-Projekt schließt einen kleinen historischen Tagebau und die dazugehörige Abraumhalde ein. Das Projektgebiet wird von Sedimentgesteinen der Roan-Gruppe unterlagert, die große Cu-Co-Lagerstätten in der DRK beherbergen. Der Erzkörper Luisha South wurde zwischen 1923 und 1928 erkundet und es wurde eine oxidische Lagerstätte mit einer für die Vorproduktion geschätzten Tonnage von 350.000 Tonnen Erz mit 8,6 % Cu abgegrenzt (die nicht mit NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung). Die Ergebnisse eines 2.002 Laufmeter umfassenden RC-Hammerbohrprogramm, das von Titan Drilling Sprl im Juni 2010 durchgeführt wurde, ermöglichten die Kalkulation einer ersten, mit NI 43-101 konformen geschlussfolgerten Ressource von 5,8 Mio. Tonnen mit 1,3 % Cu für 75.400 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 0,4 % Co für 23.200 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall (Anwendung eines Cut-Off-Gehalts von 0,5 % Cu). Siehe den technischen Bericht von Geosure Exploration & Mining Solutions Pty. Ltd., eine unabhängige Firma, die von AFR beauftragt wurde, den technischen Bericht anzufertigen. Datiert den 15. November 2010 und eingereicht bei www.sedar.com am 2. Dezember 2010.

Im Januar 2011 brachten die Bohrunternehmen Rubaco Sprl und DrillTek Sprl gemeinsam Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 1538,73 m auf dem Projekt nieder. Die Ergebnisse dieses Bohrprogramms ermöglichten eine Neukalkulierung der Ressource für eine mit NI 43-101 konforme geschlussfolgerten Ressource von 14,7 Mio. Tonnen mit 1,1 % Cu für 161.700 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 0,3 % Co für 44.100 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall (Anwendung eines Cut-Off-Gehalts von 0,5 % Cu). Siehe den technischen Bericht von Geosure Exploration & Mining Solutions Pty. Ltd., eine unabhängige Firma, die von AFR beauftragt wurde, den technischen Bericht anzufertigen. Datiert den 10. Oktober 2011 und eingereicht bei www.sedar.com am 17. Oktober 2011.

Das Projekt Luisha South bedeckt ebenfalls über eine Streichlänge von ca. 3 km die Roan-Gruppe, die günstige Voraussetzungen für das Vorkommen von Cu-Co-Vererzungen bietet.

Ronald J. Lawrence, AIG, Vice President Exploration des Unternehmens, eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die dieser Pressemitteilung veröffentlichten technischen Informationen überprüft und genehmigt.



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

African Metals Corporation
Nigel Ferguson
President & CEO
Suite 205-16055 Fraser Highway
Surrey, British Columbia, Canada V4N 0G2
Tel: +1 604-507-2181
Fax: +1 604-507-2187
www.africanmetals.com

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax+49 (711) 253592-33
www.axino.de



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2021 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz