Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Randgold - Chance einer Bullenattacke besteht

12.10.2017 | 15:05 Uhr | Kämmerer, Christian
Die Aktie von Randgold Resources Ltd. rutschte, gleichsam mit dem Goldpreis selbst, im Anschluss an das im September bei 108,29 USD markierte Hoch stark ab. Der Handelsmonat September endete entsprechend negativ und doch sollte man die Flinte nicht ins Korn werfen. Denn die erfolgte Konsolidierung verlief im Rahmen einer klassischen Gegenbewegung. Folglich könnte es in Kürze bereits wieder aufwärts gehen und somit betrachten wir die Details im Nachgang.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Trotz des Bruchs der Aufwärtstrendlinie seit Anfang 2016 blieb und bleibt die Aktie in einem konstruktiven Bild. Klar ist, dass sich nach Aufschwüngen auch immer Abschwünge einstellen müssen und der Markt seine Richtung sucht. Gegenwärtig bietet sich daher die Aussicht, sofern die Septembertiefs nicht unterschritten werden, dass der Minentitel sich wieder erhebt und das dreistellige Kursniveau erneut überwindet. Geschieht dies, erlaubt sich weiteres Potenzial bis hin zum Septemberhoch bei 108,29 USD.

Darüber hinaus darf man Zugewinne bis in den Bereich von 115,00 bzw. unter mittelfristiger Betrachtung sogar bis ca. 125,00 USD unterstellen. Sollte es demgegenüber zu einem Rückgang unter das Tief vom letzten Freitag, bei Notierungen unterhalb von 95,66 USD kommen, müsste man die bärische Karte ausspielen. In diesem Fall wäre die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Kursschwäche bis zum Sommertief bei rund 85,00 USD zu erwarten, bevor es unter 83,75 USD weitere Abgaben bis 80,00 USD und tiefer bis in die Zone von 78,00 USD kommen könnte.

Die nächst tieferliegende Unterstützung befindet sich sogar erst bei 72,45 USD und erlaubt im Worts-Case somit noch deutlicheres Abwärtspotenzial.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die jüngsten Erholungsimpulse sollten weiter fortgesetzt werden. Bei einer Etablierung im dreistelligen Kursbereich wären in der Konsequenz Anschlussgewinne bis 108,29 USD und darüber unter mittel- bis langfristiger Betrachtung eine weitere Performance in Richtung von 115,00 bzw. 125,00 USD zu unterstellen.


Short Szenario:

Sollte sich die Korrekturbewegung hingegen weiter fortsetzen, so sollte man das jüngste Septembertief als Fortsetzungstrigger ansehen. Notierungen unter 95,66 USD wären hierbei als Verkaufssignal anzusehen und könnten Abgaben bis 85,00 und 83,75 USD initiieren. Unterhalb von wären die Marken von 80,00 bzw. 78,00 USD zu benennen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2017 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz | Disclaimer/Nutzungsbedingungen