Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Newmont Mining mit bullischer Auflösung

09.10.2017 | 8:00 Uhr | Kämmerer, Christian
Der große Range-Prozess der Aktie von Newmont Mining Corp. löste sich erwartungsgemäß positiv auf. Siehe dazu beispielgebend die vorangegangene Analyse vom 21. Juli. Mit dem Anstieg über 35,50 USD wurde, nur kurze Zeit später, der obere Deckel der Range aufgelöst und so erlauben sich nach dem anvisierten und bereits erreichten Ziel von 37,75 USD weitere Zugewinne. Wohin die Reise hierbei führen kann, wollen wir im nachfolgenden Fazit genauer definieren.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Im Anschluss des Ausbruchs vom Juli konsolidierte die Aktie kurze Zeit später. Ein klassischer Pullback erfolgte und so stiegen die Notierungen im Nachgang weiter an. Die darauf startende Bewegung führte im Handelsmonat September für ein neues Verlaufshoch bei knapp 40,00 USD je Anteilsschein. Beim Hoch vom 7. September bei 39,63 USD endete zunächst dieser Impuls und eine neue Konsolidierung hielt bzw. hält seither den Kurs der Aktie in Schach.

Im Bereich von 37,00 USD zeichnet sich bis dato ein Unterstützungsbereich, von dem die Papiere durchaus bereits wieder anziehen könnten. Sollte es daher in der frisch startenden Handelswoche zu wieder steigenden Notierungen kommen, wäre bei einem Sprung über 39,63 USD mit fortlaufenden Kurssteigerungen bis über 40,00 USD zu rechnen. In diesem Kontext sollte man sich auf Ziele im Bereich der Widerstandszone von 42,00 bis 44,00 USD rechnen.

Ein zu tiefer Rückgang, gegenwärtig bereits bei Kursen unter 36,88 USD, könnte hingegen das Bild zum Kippen bringen. Anschlussverluste bis zum früheren Bereich bei 35,50 USD wären in einem weiteren Impuls zu erwarten, bevor darunter Verluste bis 32,00 USD Einzug halten könnten. Speziell unterhalb von 32,00 USD wäre dabei wiederum höchste Vorsicht angebracht, denn weitere Abgaben in Richtung von 30,00 USD dürften erfolgen.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Chancen für eine weitere Kursbewegung Richtung Norden sind über der frisch ausgebildeten Unterstützungsmarke bei rund 37,00 USD als sehr gut anzusehen. Ein Anstieg über das letzte Bewegungshoch bei 39,63 USD dürfte dabei weiter antreibend bis zum Widerstandsbereich von 42,00 bis 44,00 USD wirken können.


Short Szenario:

Gerät der laufende Impuls ins Stocken, so könne sich bei einem Einbruch unter das Level von 37,00 USD eine negative Welle etablieren. Zunächst wären hierbei Verluste bis circa 35,50 USD einzukalkulieren, bevor darunter die Region von 32,00 USD angesteuert werden dürfte.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2017 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz | Disclaimer/Nutzungsbedingungen