Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

QMX Gold Corp. erbohrt 1,5 g/t Gold über 19 m in erster Bohrung auf Bonnefond South Plug

13.09.2017 | 14:44 Uhr | DGAP
Einschließlich 2,5 g/t Gold über 44,1m und 1,6 g/t über 33,1m

13. September 2017 - QMX Gold Corp. ("QMX" oder das "Unternehmen") (TSX-V: QMX) berichtet die Analysenergebnisse aus der ersten Bohrung eines 4.500m umfassenden Bohrprogramms auf dem Bonnefond South Tonalite Plug (Tonalit-Pfropfen) an der Ostseite von QMX Golds ausgedehntem Landpaket in Val d"Or, Quebec (Abbildung 1).

- Die erste Bohrung des Bohrprogramms traf innerhalb des Bonnefond South Tonalite Plug auf eine Vererzung und Alteration, die sich von der Obergrenze des Grundgebirges in 61,7m Tiefe bis in eine Tiefe von 196,0m erstreckt. Die Analysen der Bohrkerne zwischen 61,7m und 180,6m lieferten 1,5 g/t Au über 118,9m einschließlich 2,5 g/t Au über 44,1m und 1,6 g/t Au über 33,1m (Tabelle 1).

"Unser Team ist von der in der ersten Bohrung des Bonnefond-South-Bohrprogramms angetroffenen mächtigen Vererzung begeistert. Die Bohrung bestätigt unsere Neuinterpretation des geologischen Modells und das Vorkommen von mindestens drei verschiedenen Orientierungen der Quarz-Turmalin-Gänge innerhalb des Tonalits und in den gescherten mafischen Intrusionsgängen," sagte Brad Humphrey, President und CEO.

"Unsere erste Bohrung hat die aus historischen Bohrungen auf dem Tonalit-Pfropfen berichteten Eigenschaften und den Gehalt positiv bestätigt. Weitere Bohrungen und die Verwendung orientierter Bohrkerne sollten uns eine bessere Definition des Potenzials für Ausläufer des Tonalits und der Vererzung ermöglichen," sagte David Rigg, Senior VP Exploration.

Abbildung 1: Liegenschaft im Bergbaubezirk Val d'Or - aktuelle Aktivitäten


Weitere wichtige Ergebnisse:

- Diese Bohrung bestätigte ebenfalls das Vorkommen gescherter mafischer Intrusionsgänge, die Quarz-Turmalin-Gänge beherbergen. Diese enthielten 3,6 g/t Au über 8,4m einschließlich 4,2 g/t Au über 6,5m und 2,5 g/t Au über 11m einschließlich 4,5 g/t Au über 5,6m;

- Die Goldvererzung steht mit mindestens drei verschiedenen Quarz-Turmalin-Ganggruppen in Verbindung;

- Es wurden ebenfalls in Vulkaniten des Liegenden unterhalb des Bonnefond South Plug Scherzonen durchteuft, die bis zu 2,8 g/t Au über 6,5m enthielten;

- Bis dato wurden sechs Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.780m niedergebracht. Die Analysenergebnisse für Bohrung 2 mit 6 stehen noch aus.


Ergebnisse der ersten Bohrung - 17315-17-025

Die erste Bohrung wurde direkt in den in 61,7m Tiefe anstehenden vererzten Tonalit südlich des nördlichen Kontakts des Pfropfens niedergebracht (Abbildung 2). Das Goldsystem zeigt eine gute vertikale Kontinuität und erstreckt sich von der Obergrenze des Grundgebirges bis in eine Bohrtiefe von 180,6m. Der Gehalt des vollständigen Abschnitts von 61,7m bis 180,6m liegt bei 1,5 g/t Au über 118,9m. Innerhalb dieses Abschnitts enthielten zwei Zonen mit starker Gangbildung 2,5 g/t Au über 44,1m und 1,6 g/t Au über 33,1m (Tabelle 1).

QMX Golds jüngste Bohrung lässt sich gut mit früheren Ergebnissen aus historischen Bohrungen der AUR Resources vergleichen. AUR Resources' Bohrung 315-27 durchteufte den Tonalit zwischen 300 und 400m Tiefe unter der Oberfläche und lieferte 1,0 g/t Au über 44,6m (Abbildung 2). Die historische Bohrung der AUR Resources durchteufte ebenfalls einen gescherten mafischen Intrusionsgang, der 8,4 g/t Au über 2,0m enthielt. Die Alteration und Gangbildung, die in den historischen Aufzeichnungen beschrieben werden, sind jenen in QMX Golds Bohrung 17315-17-025 sehr ähnlich.

In den vererzten Abschnitten finden sich mindestens drei verschiedene Ganggruppen. Die Gänge sind millimeter- bis dekametermächtig und bestehen normalerweise aus Quarz-Turmalin. Die Gänge enthalten weniger als 2% Pyrit, untergeordnet Kupferkies und gelegentlich Freigold. Die Gangbildung wird von einer starken Alteration des Hangenden begleitet, die sich durch Serizit, Albit und Fuchsit mit 2 bis 3% feinkörnigen eingesprengten Pyrit auszeichnet. Insgesamt ist der Tonalit stark alteriert und wird von gescherten und vererzten mafischen Intrusionsgängen gekreuzt. Die mafischen Intrusionsgänge enthalten Dehnungsgänge und gescherte Quarz-Turmalin-Gänge mit Turmalinisierung des Nebengesteins an den Gangrändern. Die gescherten mafischen Intrusionsgänge enthielten 3,6 g/t Au über 8,4m einschließlich 4,2 g/t Au über 6,5m und 2,5 g/t Au über 11,0m einschließlich 4,5 g/t über 5,6m.

Abbildung 2: schematischer geologischer Profilschnitt Bohrung 17315-17-025, Bonnefond South Plug


Tabelle 1: technische Parameter und Analysenergebnisse - Bohrung 17315-17-025

Bohrung MTN Zone 9, Nad 83 MTM Zone 9, Nad 83 Azimut Neigungswinkel Bohrlochlänge von bis Länge* Au** Beschreibung
Easting
(Rechtswert) Northing
(Hochwert) ( ) ( ) (Meter) (Meter) (Meter) (Meter) (g/t)
17315-17-025 232125 5330404 180 -80 625.5 61.7 180.6 118.9 1.5 Tonalit
einschließlich 78.6 122.7 44.1 2.5 Tonalit
mit 78.6 87.0 8.4 3.6 Mafic Dyke1
oder 79.5 86.0 6.5 4.2
und 109.0 120.0 11.0 2.5 Mafic Dyke
mit 111.1 116.7 5.6 4.5
einschließlich 136.7 169.8 33.1 1.6 Tonalit
356.0 359.4 3.4 1.5 Scherzone
407.0 413.5 6.5 2.8 Scherzone

* angegebene Länge in Bohrloch gemessen
**AU nicht gedeckelt
1Mafic Dyke = mafischer Intrusionsgang

Im südlichen Teil des Pfropfens und in den Vulkaniten des Liegenden des Tonalits wurden drei gescherte Zonen durchteuft, die eine starke Deformation und anomale Goldgehalte aufweisen. Die Scherzonen sind metermächtig. Sie enthalten Quarzgänge mit gelegentlich Turmalin und Pyrit. Sie stehen in Zusammenhang mit unterschiedlicher Serizit-, Quarz- und Albit-Alteration. Der beste Goldabschnitt in diesem Milieu enthielt 2,8 g/t Au über 6,5m.

Die Bohrung wurde mit einem Azimut von 180 Grad und einem Neigungswinkel von -80 Grad niedergebracht, um die Geometrie der Gänge und des Scherzonensystems zu überprüfen, das mit dem Bonnefond South Tonalite Plug (Abbildung 2 und Tabelle 1) in Verbindung steht. Laut geologischer Interpretation besitzt der Pfropfen eine durchschnittliche Orientierung von 285 Grad und ein durchschnittliches Einfallen von -70 Grad N. Die Durchschnittsmächtigkeit des Tonalits beträgt ca. 80m.

In dieser Phase des Programms ist es zu früh, die Richtung und das Einfallen aller einzelnen Strukturen und Komponenten zu bestimmen, die insgesamt zur Form und zum Einfallen der Zonen beitragen. Alle Bohrlöcher besitzen einen NQ-Durchmesser und werden am Ende des Programms mittels optischer und akustischer Geräte von PanPacific Wireline Services untersucht werden. Frühere Bohrungen hatten einen AQ-Durchmesser, der sich nicht für die Erkundungsgeräte eignet.


Bohrprogramm auf Bonnefond South

Die Bohrungen auf dem Bonnefond South Plug sind im Laufen, um eine Neuinterpretation des historischen geologischen Modells zu testen. Aus dem 4.500 Bohrmeter umfassenden Programm wurden rund 2.780m gebohrt. AUR Resources entdeckte die einem Pfropfen ähnliche tonalitische Intrusion (bezeichnet als der Bonnefond South Plug), die in Zusammenhang mit Scherzonen und Quarz-Turmalin-Gängen in Spannungszonen Gold beherbergt. Historische Bohrungen lieferten mächtige niedrig-haltige Abschnitte mit hochgradigen Kernbereichen. Die von AUR berichteten Ergebnisse schließen ein 1,9 g/t Au über 55m einschließlich 10,8 g/t Au über 3m (Bohrung 315-22, historische Datensammlung von QMX, alle berichteten Längen sind Kernlängen).

Die Goldvererzung steht ebenfalls in Zusammenhang mit Scherzonen in den angrenzenden vulkanischen Gesteinen südlich des Intrusionspfropfens, wo historische Bohrungen bis zu 12,2 g/t Au über 12m (Bohrung 315-36B, QMX-Datensammlung) lieferten. Der geologische Rahmen des Goldziels hat viele Ähnlichkeiten mit dem geologischen Rahmen des Goldziels auf Eldorado Golds Projekt Lamaque (ehemals Integra Gold). Alle historischen Bohrungen wurden von Nord nach Süd niedergebracht und es wurden keine orientierten Bohrkerne gezogen. Die aktuelle geologische Interpretation deutet an, dass das Goldsystem wahrscheinlich von späteren Verwerfungen durchzogen wurde und die Vererzung im Streichen und zur Tiefe offenbleibt.

Das Phase-I-Bohrprogramm wurde entwickelt, um die Gang-, Verwerfungs- und Scherorientierungen durch Bohrungen in engeren Abständen und der Verwendung orientierter Bohrkerne zu bestätigen. Insgesamt 5 Bohrungen (2.500m Gesamtlänge) werden das im Bonnefond South Plug beherbergte Quarz-Turmalin-Goldgangsystem und die Scherzonen überprüfen. Die Bohrungen werden sich auf die oberen 300m der Zone konzentrieren und AURs erste Bohrungen ergänzen, die in Abständen von 100m niedergebracht wurden. Zusätzlich werden 4 Bohrungen (2.000m Gesamtlänge) das Potenzial für eine Ausdehnung des Scherzonensystems südlich des Bonnefond South Plug überprüfen.

Zurzeit wird ein Phase-II-Programm entwickelt, um die Lateral- und Tiefenausdehnung dieses Goldsystems zu bestätigen, besonders die Ostausdehnung des historischen Abschnitts mit 12 g/t Au über 12m (Bohrung 315-36B, Datenbank von QMX) [siehe Pressemitteilung vom 27. Juli 2017]. Dieses Programm wird nach Abschluss und Auswertung des Phase-I-Programms beginnen.


Veränderungen im Board of Directors

QMX Gold begrüßt Ralph Lean im Board of Directors. Herr Lean ist ein hoch angesehener Wirtschaftsanwalt im Büro der Gowling WLG in Toronto. Herr Lean bringt umfangreiches Fachwissen von Unternehmensgründungen bis hin zu globalen Gesellschaften im privaten und öffentlichen Sektor sowie national als auch international in das Unternehmen ein. Herr Lean wird Steven Notis ersetzen, der mit sofortiger Wirkung aus dem Board of Directors ausgeschieden ist, um andere Gelegenheiten zu verfolgen. Wir bedanken uns bei Herrn Notis für seinen wertvollen Beitrag während der signifikanten Umstrukturierung von QMX Gold im Jahr 2016 und wir wünschen im das Beste bei seinen zukünftigen Unternehmungen.


Qualifizierte Personen

Der wissenschaftliche und technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Herrn David Rigg, P.Geo, Senior Vice President Exploration überprüft, zusammengestellt und genehmigt. Er ist gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects ("NI 43-101") eine "qualifizierte Person".


Über QMX Gold Corporation

QMX Gold Corp. ist ein kanadisches Ressourcenunternehmen, das an der TSX-V unter dem Symbol "QMX" gehandelt wird. Das Unternehmen wurde vor Kurzem umstrukturiert und exploriert jetzt systematisch seine ausgedehnte Liegenschaft im Bergbaubezirk Val d'Or im Abitibi-Distrikt der kanadischen Provinz Quebec. QMX bohrt zurzeit auf dem Bonnefond South Plug und bewertet die jüngsten Entdeckungen in den Zonen Southwestern und Beacon, um nachfolgende Bohrziele festzulegen. Zusätzlich zu ihrem ausgedehnten Landpaket besitzt QMX die Goldaufbereitungsanlage Aurbel.



Kontaktinformation:

Brad Humphrey Louis Baribeau
President and CEO Public Relations
Tel: (416) 861-5887
Tel: (514) 667-2304
Gebührenfrei in Kanada: +1 877-717-3027
E-mail: info@qmxgold.ca
Webseite: www.qmxgold.ca



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
Unternehmen dieses Artikels
Unternehmen Land WKN Symbol Profil News Forum Details
QMX Gold Corp.   Kanada A1J0YF QMX.V Nachrichten zu diesem UnternehmenNachrichten, englisch zu diesem Unternehmen

 
 
© 2007 - 2017 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz | Disclaimer/Nutzungsbedingungen