Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Yamana Gold mit klarer Stabilisierung und Lust auf mehr

18.05.2017 | 14:42 Uhr | Kämmerer, Christian
Nahezu mustergültig zeigt sich die kanadische Yamana Gold Inc. Aktie in Sachen Verteidigung der Unterstützungszone rund um 2,50 USD. Wobei an dieser Stelle angemerkt werden muss, dass es durchaus zu einem kurzfristigen Abschüttler der schwachen Hände gekommen ist. Mit dem Tief vom 4. Mai bei 2,40 USD schien nämlich die Unterstützung beinahe aufgegeben. Doch wie man sieht, blieben die Käufer am Ball. Mehr dazu jetzt im nachfolgenden Fazit.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die Rückkehr und der kleine Fake-Out rund um die Marke von 2,50 USD lassen nunmehr zuversichtlich in die Zukunft blicken. Es scheint als wolle der Aktienkurs noch wesentlich höher und so sollte sich an die gestrige Performance auch heute ein positiver Tag anschließen können. Das nächste Ziel auf der Oberseite lässt sich bei 3,30 USD definieren, bevor darüber der gleitenden 200-Tage-Durchschnitt (SMA - aktuell bei 3,50 USD) und darüber das Jahreshoch bei 3,65 USD warten.

Der eigentlich relevante Widerstandsbereich befindet sich sogar noch eine Etage höher bei 4,15 USD. Erst dort sollte man unter charttechnischer Betrachtung mit einer größeren Gegenwehr oder gar Gewinnmitnahmen zu rechnen. Hinfällig würde diese positive Annahme mit einem klaren Rutsch unter die bislang mustergültig verteidigten Zone rund um 2,50 USD. Das Tief bei 2,40 USD darf dabei ruhig inkludiert werden, sodass man letztlich zu dem Schluss gelangt, dass erst darunter wirkliche Gefahr für die aktuell bullische Grundstimmung bestünde.

Ein Tagesschluss unterhalb von 2,40 USD dürfte jedenfalls einige Gründe zur Auflösung diverser Positionen liefern. Folglich müsste man mit einer selbsterfüllenden Prophezeiung rechnen, was wiederum Anschlussverluste initiieren sollte. Die nächst tieferliegende Unterstützung bei 2,00 USD wäre in diesem Zusammenhang als erste Zielzone zu benennen. Bei Aufgabe dieser Marke müssten weitere Rücksetzer bis zum Niveau von 1,65 USD einkalkuliert werden.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Der weitere Weg für anziehende Kurse scheint vorgezeichnet. Als nächstes erscheint hierbei das Level bei 3,30 USD denkbar, bevor darüber das Jahreshoch bei 3,65 USD interessant werden dürfte. Bei anhaltender Kursstärke sollten Zugewinne bis zur Widerstandszone bei 4,15 USD möglich werden.


Short Szenario:

Sollten sich die Käufer, trotz der guten Ausgangslage, wieder zurückziehen. Muss man auf das Tief vom 4. Mai achten. Notierungen unterhalb von 2,40 USD kommen einem Verkaufssignal gleich, welches Abwärtspotenzial bis zur Marke von 2,00 USD und darunter bis 1,65 USD verspricht.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2017 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz | Disclaimer/Nutzungsbedingungen