Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
RohstoffWelt - Die ganze Welt der Rohstoffe HomeKontaktRSS
Powered by: Powered by GoldSeiten.de
 
[ Druckversion ]

Semafo scheiterte zuletzt, doch Unterstützung verspricht Chancen

19.04.2017 | 14:56 Uhr | Kämmerer, Christian
Das kanadische Minenunternehmen Semafo Inc. konnte rückblickend zur vergangenen Analyse vom 16. Februar keinen Ausbruch vollziehen. Die Aktie wurde vielmehr Glasklar am Widerstandsbereich von 3,80 USD abgewiesen und somit folgten Wochen der Abgaben. Bis in den März hinein mussten sich die Anleger gedulden, bevor sich eine Stabilisierung abzeichnete. Diese verspricht sogar Chancen, doch mehr dazu im anschließenden Fazit.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Zwischen 2,85 und 3,00 USD hat sich eine klare Unterstützung etabliert. Diese scheint gegenwärtig noch immer umkämpft. Dennoch stehen die Chancen bei einem Verbleiben oberhalb von 2,85 USD durchaus günstig und somit erscheint eine nochmalige Attacke auf den Widerstandsbereich von 3,80 USD denkbar. Gelingt dabei der Ausbruch über 3,98 USD, könnte sich weiteres Aufwärtspotenzial bis 4,30 USD erschließen.

Gelingt im weiteren Verlauf auch noch die Überwindung dieser Barriere, so wäre unter mittelfristiger Betrachtung der Weg frei bis zum Sommerhoch des letzten Jahres bei 5,67 USD. Die Bullen wären dementsprechend wieder mehr als nur am Zug.

Sollte es demgegenüber zu einem Einbruch unter das Niveau von 2,85 USD kommen, müsste man mit weiteren Abgaben bis hin zum letzten Reaktionstief bei 2,69 USD rechnen. Ein neues Reaktionstief wäre in diesem Zusammenhang höchst bärisch zu sehen und somit sollten direkte Anschlussverkäufe bis zur Unterstützung zwischen 2,00 und 2,20 USD erfolgen können. Die charttechnische Verfassung wäre hierbei klar bärisch einzustufen, sodass man insbesondere bei Unterschreitung des Levels von 2,00 USD mit einer Korrekturbeschleunigung rechnen müsste.


Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Chancen eines erneuten/starken Aufwärtsimpulses stehen nicht schlecht und so könnte es oberhalb von 3,98 USD durchaus weiteren Auftrieb geben. Die dabei zu benennenden Ziele wären bei 4,30 USD und darüber bei 5,67 USD zu lokalisieren.


Short Szenario:

Die Aufgabe der frisch etablierten Unterstützung von 2,85 bis 3,00 USD könnte für weiteren Abwärtsdruck sorgen. Zahlreiche Absicherungs-Stopps dürften in diesem Kontext greifen und zu raschen Verlusten bis mindestens 2,69 USD führen. Unterhalb dessen wäre der Weg bis zum Unterstützungsbereich von 2,00 bis 2,20 USD geebnet.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
 
Bookmarken bei Mister Wong Furl YiGG Wikio del.icio.us Webnews
A A A Schriftgröße
 
 
 
© 2007 - 2017 Rohstoff-Welt.de ist ein Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen! Alle Angaben ohne Gewähr!
Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.de (mind. 15 min zeitverzögert)

Werbung | Mediadaten | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutz | Disclaimer/Nutzungsbedingungen